Ropfkuche

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 200 g Verschiedene Kuchenreste zu
  • Bröseln verarbeitet
  • 1 EL Milch
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Schnaps
  • 2 EL Mehl
  • Germ
  • Butter
  • Mandelkerne
  • Vanillezucker
  • Zucker

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Die Kuchenreste werden zu Bröseln verrieben. Mit Zucker, Zimt und Schnaps vermengen: einen Germteig bereiten (Rezept sollte jedem geläufig sein) und auf einem großen ein klein bisschen vertieften Backblech auslegen. Als nächstes lässt man den Teig (im Backblech) ein klein bisschen aufgehen und bestreicht ihn mit einer Mischung aus Eidotter und Milch. Darüber streut man den Ropf (Kuchenreste mit den beigemengten Ingredienzien von oben) und lässt den Kuchen dann wiederholt eine halbe bis eine Stunde aufgehen. Mann kann darüber noch die Mandelkerne streuen. Bei mässiger Temperatur 45-60 min backen.

Dieser Kuchen ist eine Spezialität aus der Gegend von Weissenburg, wo er früher zu jeder Hochzeit gebacken und verschenkt wurde. In einer Serviette eingewickelt, brachte man ihn den Nachbarn. Der Chor zur Feier des Brautpaares bekam ebenfalls Ropfkuche.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ropfkuche

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche