Rogg'nkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 kg Roggenmehl
  • 750 ml Milch (oder Buttermilch)
  • Kümmel (ganz, evtl.)
  • Salz
  • Öl (zum Herausbacken)

Roggenmehl in einem Weidling mit kalter Milch oder Buttermilch, Salz und Kümmel abmachen und gut verkneten. Zu Rollen formen, davon Scheiben abschneiden und diese jeweils sehr dünn auf Palatschinkengröße auswalken. In einer Pfanne in ganz heißem, bereits leicht rauchendem Fett schwimmend, kurz beidseitig backen. (Wirklich nur kurz backen, die Krapfen sind sofort durch und werden sonst hart.) Herausheben, mit Küchenkrepp abtupfen, mit Steirerkäs' bestreichen und wie Palatschinken einrollen.

Tipp

Der klassische Begleiter des Rogg¿nkrapfens ist der Ennstaler Steirerkas, ein autochthoner Magermilchkäse, der auf den Krapfen gebröselt wird, den man dann eingerollt mit der Hand isst.
Die Krapfen, die speziell zu Sauermilch-, Bier- oder Rahmsuppe gut schmecken, lassen sich in Klarsichtfolie bis zu 2 Wochen aufbewahren.
Oft werden die Krapfen auch mit gekochtem Sauerkraut und/oder heißen, zerdrückten und gewürzten Erdäpfeln, mit Honig und/oder Zimt, Topfen, fallweise auch mit Beeren gegessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Rogg'nkrapfen

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 28.09.2014 um 08:51 Uhr

    viele Speisen führen wieder auf das urtümliche zurück und das war oft sehr,sehr gut

    Antworten
  2. Francey
    Francey kommentierte am 27.09.2014 um 17:19 Uhr

    gut

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 28.10.2013 um 08:28 Uhr

    Auch unsere Altvorderen wussten, was schmeckt...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche