Römische Nockerl & Peperonata

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Nocken:

  • 500000 ml Milch
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 50 g Butter
  • 150 g Erdäpfeln (mehlig)
  • 150 g Polentagries
  • 75 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 2 Dotter
  • 2 EL Olivenöl

Peperonata:

  • Jeweils 1 Paprika Gelb, Grün, Rot
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eiertomaten
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 EL Senf
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Chili
  • Küchenkräuter (Oregano, Basilikum)

Die Milch mit einer Prise Salz, einem Stück Butter und frisch geriebenen Muskatnuss aufwallen lassen und den Gries hineinstreuen. Das gesamte zu einem Teig abrennen und abkühlen. Die Eier hinzfügen und die abgedämpften Erdäpfeln in die Menge einarbeiten.

Die Menge auf ein geöltes Blech verstreichen und nach dem Erkalten stürzen. Mit Eidotter bestreichen und mit geriebenem Parmesan überstreuen. Mondfoermig ausstechen und im Backrohr bei 180 °C ungefähr 15 Min. gratinieren.

Die gleichmässig gewürfelten Paprikawürfel in heissem Öl mit Zwiebeln und gehackten Chilischoten glasieren. Mit Paradeismark tomatisieren, leicht abrennen und mit Rotwein löschen. Die passierten Paradeiser sowie den Knoblauch dazugeben und wenigstens 1 h leicht wallen. Mit den Gewürzen herzhaft abschmecken und ungefähr 2 Min. vor dem Essen die Küchenkräuter dazugeben.

Tipp: Klassisch sind in der Peperonata mitgekochte Kartoffelwürfel.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Römische Nockerl & Peperonata

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche