Roastbeef mit Sauce Remoulade und Bratkartoffeln [1]

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 300 g Rinderrücken
  • 3 Esslöf. Butterschmalz
  • 400 g Erdäpfeln
  • 1 Zwiebel abgeschält in sehr dünnen
  • Scheiben Geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer

Remoulade:

  • 2 Eidotter
  • 1 Teeloef. Scharfer Senf
  • 100 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl Masse anpassen
  • 2 Eier hartgekocht, abgeschält und fein gewürfelt
  • 1 Zwiebel abgeschält feingewürfelt
  • 1.5 Essiggurken Masse anpassen, feingewürfelt
  • 1.5 Teeloef. Kapern Masse anpassen
  • Salz
  • Pfeffer

Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad , Gas Stufe 4) vorwärmen.

Das Roastbeef mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Bratpfanne mit wenig Butterschmalz von allen Seiten genau anbraten, in eine vorgewärmte feuerfeste Form Form und ein Viertel Stunde min im Backrohr weitergaren. Herausnehmen und abkühlen - am besten eine Nacht lang im Kühlschrank.

Erdäpfeln machen, von der Schale befreien, auskühlen und in feinste Scheibchen hobeln.

In einer beschichteten Bratpfanne, noch besser wäre eine Eisenpfanne, das übrige Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelscheiben darin goldbraun schwenken. Als nächstes die Zwiebelscheiben dazugeben und derweil rösten, bis die Zwiebeln weich - bzw. Wie gewünscht - sind. Mit Salz nachwürzen.

Roastbeef in schmale Scheibchen aufschneiden [2] und mit der Sauce Remoulade (siehe unten) und den Bratkartoffeln anrichten.

Für die Sauce Remoulade: Dotter mit Senf durchrühren und das Öl gemächlich mit dem Quirl untermengen, bis eine dickflüssige Krem (Majo) entsteht. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Zwiebel, Eier, Gurke und die Kapern (vielleicht mit ein wenig Kapernflüssigkeit) vorsichtig einrühren.

[1] Laut J.Amirfallah handelt es sich bei diesem Gericht um ein typisches Weihnachtsgericht aus dem Hamburger Bürgertum. Von Vorteil ist dass man sehr viel im voraus kochen kann (die Remoulade) bzw. Muss (Erdäpfeln und Roastbeef).

[2] Auf Faserrichtung achten und möglichst senkrecht zu den Fasern schneiden.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Roastbeef mit Sauce Remoulade und Bratkartoffeln [1]

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 13.11.2015 um 05:48 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche