Roastbeef mit Rosmarinkartoffeln und Kernölmarinade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 13

Für das Roastbeef:

Für die steirische Kernölmarinade:

  • 500 g Zwiebeln (rot)
  • 50 g Kapern
  • 2 EL Kapernsaft (aus dem Glas)
  • 50 g Kren (aus dem Glas)
  • 100 ml Aceto Balsamico
  • 2 EL Pommery-Senf (gehäuft)
  • 1 EL Murray-River-Salzflocken
  • 150 ml Steirisches Kürbiskernöl
  • Salz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (weiß, aus der Mühle)

Für die Rosmarinkartoffeln:

Den Ofen auf 80 Grad vorheizen. Vom Roastbeef kein Fett abschneiden, weil sonst der Eigengeschmack des Fetts verloren gehen würde. Außerdem ist so für das Anbraten des Fleisches kein Öl nötig, weil genügend flüssiges Fett aus der Fettschicht austritt. Eine beschichtete Pfanne also ohne Öl erhitzen, das Roastbeef mit der Fettschicht nach unten hineinlegen und bei starker Hitze anbraten. Die Oberseite mit Pfeffer und Meersalz würzen.

Das Fleisch erst wenden, wenn sich auf der Fettschicht eine goldbraune Kruste gebildet hat. Die Fettschicht pfeffern, salzen und mit Olivenöl einreiben. Mit dem Handballen kurz und kräftig auf die ungeschälten Knoblauchzehen schlagen, um sie grob zu zerdrücken. Knoblauch, Rosmarin- und Thymianzweige über das Fleisch verteilen. Wenn auch die zweite Seite goldbraun angebraten ist, das Fleisch mit dem gesamten Pfanneninhalt auf ein Backblech geben.

Das Roastbeef im 80 Grad heißen Ofen 2 ½ Stunden garen. Anschließend herausnehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Praktisch ist, dass das Roastbeef bei 45 Grad noch stundenlang im Ofen warm gehalten werden kann, ohne auszutrocknen. Wer allerdings das Fleisch schon lange, bevor die Gäste kommen, zubereitet, gibt es zum Erwärmen etwa 7 Minuten in den auf 185 Grad vorgeheizten Ofen.

Für die Kernölmarinade die Zwiebeln abziehen, halbieren und den Wurzelansatz entfernen. Die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden. Mit den anderen Zutaten vorsichtig vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwa 30 Minuten, bevor die Gäste kommen, die Rosmarinkartoffeln zubereiten: Den Ofen auf 185 Grad vorheizen. Die Kartoffeln gut waschen, trocken tupfen, halbieren und ungeschält in Spalten schneiden. Die Kartoffelspalten mit reichlich Olivenöl marinieren. Die Knoblauchknolle quer halbieren.

Kartoffeln und Knoblauch auf ein geöltes Backblech geben und 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Rosmarin von den Zweigen zupfen und 5 Minuten vor Ende der Garzeit über die Kartoffelspalten streuen. Wenn die Kartoffeln gar sind, aus dem Ofen nehmen und salzen.

Tipp

Dieses Gericht ist der Renner auf jeder Party. Sollte trotzdem etwas übrig bleiben, können das aufgeschnittene Roastbeef und die Kernölmarinade gut ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Übereinandergeschichtet – eine Schicht Kernölmarinade, darauf eine Schicht Fleisch und so weiter – können die Aromen richtig schön durchziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 1 0

Kommentare19

Roastbeef mit Rosmarinkartoffeln und Kernölmarinade

  1. milka74
    milka74 kommentierte am 21.02.2016 um 10:59 Uhr

    Klingt gut

    Antworten
  2. barnas
    barnas kommentierte am 22.12.2015 um 14:47 Uhr

    klingt gut

    Antworten
  3. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 06.12.2015 um 20:37 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 30.10.2015 um 17:18 Uhr

    *****

    Antworten
  5. gittili
    gittili kommentierte am 12.10.2015 um 22:46 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche