Roastbeef-Aspik

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 8 Bl. weisse Gelatine
  • 600 ml Gemüsefond (Instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 4 Teelöffel Rotweinessig
  • 250 g Roastbeef-Aufschnitt
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Zwiebel
  • 4 EL Kürbiskernöl

Gelatine kühl einweichen. Fond auf 3 oder evtl. Automatik-Kochstelle 12 erhitzen, mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 2 Tl Essig würzen. Gelatine ausdrucken, darin verflüssigen.

6 Tassen kühl ausspülen und je 4 El Fond hineingehen, dann kühl stellen.

Roastbeef in feine Streifchen, Schnittlauch in Rollen schneiden, vermengen und bis auf 4 Tl aufs feste Gelee Form. Mit restlichem Fond begiessen, 2 bis 3 Stunden abgekühlt stellen.

Zwiebeln fein würfeln, mit Salz, 2 Tl Essig und Öl durchrühren. Die Sülzen auf Teller stürzen, mit Roastbeef-Schnittlauch-Mischung belegen und mit Zwiebel-Salatsauce zu Tisch bringen.

Dazu passen Bratkartoffeln.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Roastbeef-Aspik

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 17.11.2015 um 05:57 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche