Rissoles au poireau - Lauchkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Teig:

  • 100 g Butter
  • 250 g Halbweissmehl bzw. Weissmehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Trockenhefe
  • 100 ml Buttermilch bzw. Wasser

Ausserdem:

  • Mehl (zum Auswallen)
  • 1 Ei

Füllung:

  • 500 g Gemüselauch
  • 3 Bundzwiebeln
  • 1 Kleine Erdapfel
  • 2 Bund Schnittlauch
  • Butter
  • 3 EL Sherryessig bzw. Apfelessig
  • 200 ml Saucenrahm oder evtl. Doppelrahm
  • 50 g Reibkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Für den Teig Butter zerrinnen lassen, abkühlen. In einer Backschüssel Mehl, Salz und Trockenhefe vermengen. Wasser beziehungsweise Buttermilch und flüssige Butter beigeben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig zusammenfügen. Zugedeckt dreissig Min. abgekühlt stellen.

Für die Füllung den Porree frisch anschneiden, in Längsrichtung halbieren und unter fliessend kaltem Wasser ausführlich abspülen. Trockentupfen und in zarte Streifen schneiden. Bundzwiebeln hacken. Erdapfel abschälen und den Schnittlauch in feine Rollen schneiden.

Zwiebeln in Butter glasig weichdünsten. Porree beigeben und mitdünsten.

Die Erdapfel auf der Bircherraffel dazu raspeln. Mit Essig löschen und bei kleiner Temperatur bei geschlossenem Deckel knapp weich weichdünsten. Auskühlen. Rahm, Reibkäse und Schnittlauch beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Das Backrohr auf 220 Grad vorwärmen.

Den Teig portionsweise zirka zwei Millimeter dick auswallen. Kreise von zehn bis zwölf cm Durchmesser ausstechen. Die Füllung darauf ein kleines bisschen unterhalb der Mitte gleichmäßig verteilen. Ränder des Teigs mit Wasser bestreichen. Leere Teighälfte über die Füllung klappen, Ränder zusammenpressen, nach Wahl leicht zusammenschieben und wellen.

Die Berliner auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech setzen (mit dem Wellenrand nach oben). Mit verquirltem Ei bestreichen, mit einer Gabel ein paarmal einstechen. In der Mitte des Ofens fünfundzwanzig bis dreissig Min. backen.

Dazu passt gemischter Blattsalat.

Tipps Als Rissole wird in der französischen Sprache ein halbmondförmiges, gefülltes Gebäck bezeichnet. Je nach Rezept wird Germ-, Mürb- oder evtl. Blätterteig verwendet, und die Füllungen können z. B. genauso mit Faschiertem, Champignons oder evtl. Meeresfrüchten zubereitet werden.

Auch süsse Füllungen sind möglich.

Diese Lauchkrapfen schmecken so gut, dass es sich lohnt, auf der Stelle die zweifache Masse zuzubereiten. Die Hälfte davon auf der Stelle geniessen, die andere Hälfte befüllen, formen und einzeln tiefkühlen. Als nächstes noch gefroren mit Ei bestreichen, auf ein Backblech setzen und in der Mitte des auf 200 °C aufgeheizten Backofens zirka fünfunddreissig min backen.

Schneller: Fertigkuchenteig (bereits ausgewallt) verwenden.

Varianten:

* Statt fünfzig g Reibkäse fünfzig bis hundert Gramm fein geschnittenen Rohschinken, gekochte Saucisson oder evtl. zwanzig Gramm eingeweichte Mu-Err-Schwammerln (fein geschnitten) beigeben.

* Statt Saucenrahm gewöhnlichen Rahm und ein bis zwei Eidotter unter die Füllung vermengen.

* Thymian durch frisch geriebene Muskat ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Rissoles au poireau - Lauchkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche