Risottotorte "Pesaro"

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 l Milch
  • 90 g Risottoreis (am besten Arborio)
  • 250 g Kristallzucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 Stück Eidotter
  • 80 g Mandeln (geschält und klein gehackt)
  • 2 EL Aranzini (gehackt)
  • 4 cl Weinbrand
  • 1 Stück Zitrone (Schale)
  • 1 Prise Salz
  • Butter (und Semmelbrösel)

Für die Risottotorte die Milch mit einer Prise Salz, Zitronenschale und Kristallzucker aufkochen und Hitze sofort auf ein absolutes Minimum reduzieren. Reis hinzufügen, gut durchrühren und bei kleinster Hitze 150 Minuten leise dahinköcheln lassen. Währenddessen wiederholt umrühren.

Sobald der Risotto ein sämiger Brei von leicht bräunlicher Tönung geworden ist, Zitronenschalen nach Möglichkeit entfernen und Reis auskühlen lassen. Dann Eier mit Dotter versprudeln und langsam unter den Reisbrei rühren.

Mandeln und Aranzini zugeben, gut durchrühren und in eine gut ausgebutterteund mit Semmelbröseln ausgestreute Tortenspringform einfüllen.

Im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr ca. 60 Minuten backen. Fertige Torte herausnehmen, an mehreren Stellen anstechen und den Weinbrand darüber gießen. Auskühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.

Die Risottotorte mindestens einen, noch besser zwei bis drei Tage abgedeckt rasten lassen.

Tipp

Lassen Sie sich von den für heutige Begriffe etwas seltsam anmutenden Zeit- und Mengenangaben nicht irritieren. Es handelt sich um ein uraltes Rezept, aber es funktioniert. Lösen Sie gleich zu Beginn eine Messerspitze Safranfäden in der Milch auf, dann erhält die Risottotorte, die in Rossinis Geburtsstadt früher vor allem zu Ostern gegessen wurde, einen besonders exotischen Geschmack.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Risottotorte "Pesaro"

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 24.01.2015 um 17:29 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche