Risottocakes mit Koriandersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Cakes:

  • 500 ml Suppe
  • 1 Prise Safran
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • Salz
  • 150 g Risottoreis
  • Butter
  • Semmelbrösel
  • 4 Zweig Koriander
  • 0.5 Peperoncino
  • 25 g Pinienkerne
  • 2 Eidotter
  • 2 Eiklar

Koriandersauce:

  • 180 g Joghurt (natur)
  • 1 Jungzwiebel
  • 0.5 Bund Koriander; (*) oder evtl. glatt blättrige Petersilie
  • Minzblättchen
  • 1 Teelöffel Koriander (Pulver)
  • Salz

Die Suppe mit Zimt, Kardamom, Safran und Salz zum Kochen bringen. Den Langkornreis einrieseln und derweil fünfzehn min knapp weich machen. Die von dem Langkornreis nicht aufgenommene Flüssigkeit abschütten und den Langkornreis auskühlen.

Eine Muffinform mit Vertiefungen beziehungsweise große Papiermanschetten grosszügig mit Butter ausstreichen und mit Semmelbrösel überstreuen.

Den Koriander klein hacken. Den Peperoncino entkernen und in feine Streifen schneiden. Beides mit den Pinienkernen, den Eidotter und dem Langkornreis vermengen.

Die Eiklar steif aufschlagen und genau unter die Reismasse heben. In die bereitgestellten Förmchen geben.

Die Reiscakes im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten zirka 20 min backen.

In der Zwischenzeit die Sauce kochen: Joghurt glatt rühren. Jungzwiebel mitsamt schönem Grün in feine Ring schneiden. Koriander bzw. Petersilie und Minze klein hacken. Alle diese Ingredienzien durchrühren und mit Korianderpulver sowie Salz nachwürzen.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Risottocakes mit Koriandersauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte