Risotto con gli asparagi - Risotto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 350 g Italienischer Risotto-Re
  • 1 Zwiebel (mittel)
  • 2 Schalotten
  • 500 ml Salzwasser, kochend
  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • 500 ml Guter Geflügelfond
  • 80 g Parmesan, (Reggiano)
  • 5 EL Olivenöl (gute Qualität)

Ein köstliches Rezept zur Spargelsaison:

- (wie beschrieben) - beziehungsweise oder der - - aus aus aus dem Glas) - frisch frisch h gerieben

Stangenspargel gut abspülen und die harten, ein kleines bisschen holzigen Enden entfernen. Nun die Köpfe etwa 6 cm lang, die restlichen Teile etwa 4 cm lang zuschneiden. In einem Kochtopf die Hälfte des Olivenöls erhitzen und die kleingeschnittenen Zwiebeln bzw. Schalotten darin andünsten bis sie glasig werden. Den Stangenspargel zufügen und alles zusammen mit kochend heissem, gesalzenem Wasser blanchieren (überbrühen). Ganz Perfekte können die Spargelspitzen erst ein kleines bisschen später zufügen, damit sie nicht zu weich werden!. Das Ganze etwa 7 Min. gut machen. Wenn der Stangenspargel gar ist - aber noch Biss hat - in ein Sieb gießen und den Spargelsud auffangen. In einem zweiten Kochtopf das übrige Olivenöl erhitzen und darin den Langkornreis unter durchgehendem Rühren glasig werden.

Mit dem Weisswein löschen und dem Geflügelfond aufgiessen. Im geschlossenen Kochtopf in ungefähr 12 Min. gardünsten. Dabei immer wiederholt so viel Spargelsud hinzfügen, dass der Langkornreis gerade gut bedeckt bleibt.

Wenn der Langkornreis Ihnen dann noch zu fest ist, Sie ihn ruhig noch ohne Temperatur im geschlossenen Kochtopf weitere 5 min durchziehen.

Nun den geriebenen Parmesankäse unterziehen und den Stangenspargel hinzufügen. Vorsichtig unterziehen.

Nochmals 3-5 Min. ziehen (Achtung - jetzt wird er rasch matschig).

Den Risotto sehr heiß in tiefen Tellern zu Tisch bringen und am Tisch noch - jeweils nach Belieben - mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Info: Italien - man glaubt es kaum - ist das grösste Reisanbaugebiet ausserhalb Chinas. Es gibt mehr als 20 Sorten. Besonders im Piemont, aber ebenso in der Lombardei, in der Emilia Romagna und in Venetien wird Langkornreis geerntet. Hier wachsen ebenso die wertvollen Risotto-Züchtungen.

Dieser Spezial-Langkornreis ordnet sich in drei Hauptsorten: In den Arborio, den Vialone Nano und Carnaroli. Sie können alle Sorten problemlos in italienischen Feinkostläden bzw. genauso in guten Kaufhäusern bekommen.

Wer von den dreien am besten schmeckt, müssen Sie selbst herausfinden.

Das Grundrezept für Risotto ist übrigens immer auf der Stelle. Die geschmacksveränderten Ingredienzien - wie Garnelen, Zucchini, Lachs, usw. - kommen, wie in unserem Rezept, erst am Schluss dazu.

Risotto muss eine ganz bestimmte Konsistenz haben. Der Langkornreis sollte noch Biss aufbewahren, dennoch aber nicht trocken werden - flach wie ein edler Brei.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Risotto con gli asparagi - Risotto

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte