Risotto alla Milanese

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 350 g Vialone- bzw. Avorio-Rei
  • 1 Zwiebel
  • 1 Markknochen
  • 75 g Frisch geriebener Parmes
  • 5 EL Butter
  • 1000 ml Rinder- oder evtl. Geflügelbrue
  • 1 Ds. Safran
  • Salz
  • Pfeffer

(spezieller Risotto-Langkornreis) (darf ebenfalls ebenfalls uch ein kleines bisschen mehr sein) 1 Liter Liter Liter Rinder- r- beziehungsweise Geflügelbrühe (ca.)

1. Das Mark aus dem Knochen drücken, in eiskaltes Wasser legen. 1 Döschen Safran mit 2 EL kochendheissem Wasser begießen. 1 Zwiebel klein würfelig schneiden. Mark mit Küchenpapier abtrocknen, klein würfelig schneiden. 1 l klare Suppe erhitzen. 2. In einer grossen Reindl 2 El. Butter mit den Markwürfeln aufschäumen, Zwiebelwürfel dazugeben und bei nicht zu großer Temperatur unter Rühren glasig rösten. 3. 350 Langkornreis einstreuen und unter Rühren rösten, bis er hell und glasig ist, er darf aber nicht braun werden lassen. Einen kräftigen Schuss (etwa ein Häferl voll) heisse klare Suppe aufgiessen, dabei ständig rühren. 4. Sobald die Flüssigkeit beinahe verdampft ist, wiederholt klare Suppe aufgiessen, leise köchelnd weitergaren, dabei rühren. Es soll stets nur so viel klare Suppe im Kochtopf sein, dass der Langkornreis flach bedeckt ist.

5. Nach ungefähr 15 Min. den aufgelösten Safran hinzfügen. Noch 7 Min. weitergaren (dabei rühren und klare Suppe nachgiessen).

6. Daraufhin kosten: wenn die Reiskörner gar sind, aber noch Biss haben, die übrigen 3 El. Butter und 75 g geriebenen Parmesan unterziehen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

7. Der Risotto soll jetzt so nass und kremig sein, dass er im Kochtopf bei dem Schräghalten fliesst. Von der Herdplatte nehmen, einen Deckel auflegen und noch 2-3 min ausquellen. Sofort zu Tisch bringen, nach Geschmack noch Parmesan dazu anbieten.

Am Ende noch drei kleine Tips von mir: 1. Wenn man keinen Markknochen nehmen will, nimmt man flach ein bisserl mehr Butter. Auf keinen Fall Öl beziehungsweise Schmalz beziehungsweise ähnliches.

2. Auf jeden Fall frisch geriebenen Parmesan nehmen, der verpackte ist einfach zu scharf.

3. Beim ersten Ablöschen einen Schuss Weisswein dazu, schmeckt mmmmmhhhhhhh.

Also dann viel Spass bei dem nachkochen, und immer dran denken: 'Die Gäste können auf den Risotto warten, jedoch niemals der Risotto auf die Gäste'

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Risotto alla Milanese

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 26.01.2015 um 10:27 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte