Rippli mit Aprikosenhaube auf Wirzkartoffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 50 g Dörraprikosen
  • 200 g Kohl
  • 300 g Erdäpfeln z.B. Nicola, Charlotte
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Dijonsenf
  • 2 EL Kren
  • 2 Tranchen gekochtes Rippli
  • 1 EL Butterschmalz
  • 90 ml Saucenhalbrahm
  • 1 Prise Zucker

Die Marillen mit heissem Wasser überdecken und wenigstens eine Stunde ausquellen.

Bei den Wirzblättern die dicken Rippen flachschneiden. Die Blätter in Rhomben schneiden. Die geschälte Erdäpfeln scheibeln.

Marillen abschütten, das Einweichwasser auffangen. Dieses mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Marillen sehr klein hacken. Mit Senf und der Hälfte von dem Kren vermengen und auf die Oberseite der Rippli gleichmäßig verteilen.

Das Butterschmalz nicht zu stark erhitzen. Den Wirz darin anbraten und leicht braun werden lassen. Mit ungefähr Einem dl Marillen-Einweichwasser löschen und die Erdäpfeln dazumischen. Zugedeckt fünfzehn min leicht wallen. Wenn nötig wenig Flüssigkeit nachgiessen.

Die Rippli mit der belegten Seite nach oben daraufsetzen und das Gericht weitere zehn min leicht wallen.

Den übrigen Kren unter den Rahm vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Die Rippli auf vorgewärmte Teller setzen. Den Rahm über die Gemüsemischung gießen, zum Kochen bringen und auf der Stelle anrichten.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rippli mit Aprikosenhaube auf Wirzkartoffeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche