Ripperl mit Rotkraut und Powidl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Frischer Ingwer (etwa
  • 15 G)
  • 1 Packg. Powidl (375 g
  • Netto)
  • 5 Esslöffel Zitrone (Saft)
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • 100 dag Schmorrippe
  • 100 dag Rotkraut
  • 25 dag Zwiebel
  • 4 dag Schweineschmalz
  • 25 cl Rotwein
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Haben Sie schon dieses köstliche Rezept mit Rotwein ausprobiert?

Ingwer von der Schale befreien und fein raspeln. Powidl mit Ingwer, Saft einer Zitrone, Cayennepfeffer und Salz würzen. Die Schmorrippe in 4 Stückchen aufspalten, im Powidl min. 2 h (am besten eine Nacht lang) einmarinieren. Das Rotkraut vierteln und in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln fein in Würfel kleinschneiden.

Die Ripperl aus der Marinade heranziehen und abrinnen lassen. Schmalz in einem Schmortopf erhitzen, die Ripperl drumherum kräftig dadrin anbräunen. Zwiebeln dazugeben und glasig dämpfen. Rotkraut, Marinade und Wein dazugeben, bei geschlossenem Deckel 1 1/2 h glimmen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und evtl. ein klein bisschen Ingwer würzen. Dazu Salzkartoffeln anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ripperl mit Rotkraut und Powidl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche