Rindsrahmgulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Schalotten
  • 1 Handvoll Karotten (gestiftelt)
  • 1 kg Rindsgulaschfleisch
  • 1 EL Paprika und Cayennepfeffer (edelsüß)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/8 Liter Weißwein (trocken)
  • 1/2 Liter Rindsuppe
  • 1 Paar Frankfurter Würstel
  • 8 Erdäpfel (mittelgroß, gekocht)
  • 1/2 Paprikaschote (rot, in Streifen geschnitten)
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • Thymian
  • Kümmelpulver
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 EL Speisestärke
  • Majoran
  • Salz und Pfeffer

Für das Rindsrahmgulasch werden zu Beginn die Schalotten geschält, kleinwürfelig geschnitten und in etwas Schmalz ordentlich durchgeröstet.

Die gestiftelten Karotten dazugeben und ebenfalls mitrösten. Danach das geschnittene Fleisch zufügen und kräftig anbraten.

Den Topf von der Herdplatte ziehen und mit Paprikapulver bestäuben. Nun kommt das Tomatenmark hinzu und das Ganze wird im Anschluss mit 1/8 l Weißwein abgelöscht. Etwas einkochen lassen, dann mit Rinderbrühe aufgießen. Die Gewürze und Kräuter dazugeben und das Ganze ca. 1 Stunde bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Frankfurter in Scheiben schneiden, die Kartoffeln schälen und würfeln und beides dazugeben. Noch etwa 15–20 Minuten weiterschmoren, bis das Fleisch weich ist.

Ca. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die Paprikastreifen zufügen. Nun den Sauerrahm mit der Speisestärke glatt rühren und den Topf vom Herd ziehen.

Zum Schluss nur noch die Gewürze aus dem Rindsrahmgulasch entfernen und den Sauerrahm gründlich einrühren.

Tipp

Zum Rindsrahmgulasch passt am besten frisches Gebäck, wie beispielsweise Semmel, Laugenbreze oder Bauernbrot.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Rindsrahmgulasch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche