Rindsfilet Wellington

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

für's Fleisch::

  • 1 kg Rindsfilet
  • 1 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • Salz

Teig:

Farce:

  • 5 dag Butter
  • 2 Zwiebel
  • 20 dag Champignons (frisch)
  • 20 dag Kalbsleber (Püreee o. Wurst)
  • 25 dag Faschiertes (Schwein)
  • 2 Eier
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 0.5 Teelöffel Thymian
  • 3 Esslöffel Madeira
  • 1 Esslöffel Petersilie (gehackt)
  • 2 Esslöffel Semmelbösel (Paniermehl)

Den Blätterteig nach Packungsaufschrift entfrosten lassen. Inzwischen das Filet mit Haushaltspapier abtrocknen. Das Butterschmalz in einer Bratpfanne auf der Kochstelle sehr heiss werden lassen und das Filet drumherum etwa 10 Min. ordentlich anbräunen. Abkühlen lassen. Jetzt erst mit Cayennepfeffer, schw. Pfeffer und Salz reibend auftragen. In einer zweiten Bratpfanne die Farce vorbereiten. Hierzu gehackte Zwiebeln in der Butter dämpfen, die gewaschenen, geputzten und in Scheibchen geschnittenen Champignons dazufügen und mitdünsten. Mehrmals aufrühren. Das Kalbsleberpueree (evt. Vom Metzger durchgelassen) und Faschiertes dazufügen. Unter mehrmaligem Umrühren - mit einer Gabel lockern - anbräunen. Diese Menge in Weitling einfüllen.

Gewürze, Eier, Madeira und Semmelbrösel dazufügen. Mit dem Rührgerät oder einem Kochlöffel zu einer geschmeidigen Farce zubereiten. Evt.

abermals würzen. Dann den Blätterteig auf der bemehlten Fläche auswalken, dass er gross genug ist, um das Filet zu umschliessen. Etwas zur Garnitur zur Seite setzen. In der Teigmitte knapp 2/3 der Farce verstreichen.

Das Rindsfilet darauflegen und mit der übrigen Füllung bestreichen.

Daraufhin den Teig so am Fleisch hochziehen, dass auch die Seiten von der Füllung umschlossen werden. Den Teig oben übereinanderschlagen, und mit dieser Seite nach unten in die ordentlich ausgespülte Glaspfanne setzen. Mit dem übrigen Teig eine Streifengarnitur vorbereiten. Den Teig ringsum mit Kuhmilch verquirltem Eidotter bestreichen. Vor dem Backen den vorbereiteten Braten noch 10 Min. stehen lassen. In der Zeit richten sich die angedrückten Blätterteigkanten abermals auf. Das gesamte bei 180-200 °C im aufgeheizten Ofen 40-45 Min. brutzeln. Rindsfilet Wellington mundet auch am darauffolgenden Tag abgekühlt noch sehr ordentlich.

Tipp: Geben Sie frischem Thymian gegenüber dem getrockneten Vorzug!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rindsfilet Wellington

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche