Rindsfilet Surprise

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 4 Scheiben Toast
  • 6 Schalotten
  • Je 50 g Rote Rüben und Gewürzgurke (beides au dem Glas)
  • 6 EL Butterschmalz
  • 5 EL Schlagobers
  • 5 EL Rote-Bete-Saft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Rindsfilet
  • 4 EL Dijonsenf
  • 500 g Bandnudeln
  • 500 g Champignons
  • 2 Thymian (Zweig)
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 1 Lorbeergewürz
  • 4 EL Kapern
  • 700 ml Kalbsfond (Fertigprodukt)
  • 100 g Butter (kalt)

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

1. Toast von der Rinde befreien, rösten und fein würfeln.

2. Schalotten von der Schale befreien, 2 fein hacken, die übrigen 4 der Länge nach in schmale Streifen schneiden.

3. Rote Rüben und Gewürzgurke fein in Würfel schneiden.

4. 1 El Butterschmalz erhitzen, gehackte Schalotten darin weichdünsten. Rote Schlagobers, Bete, Gurke, Rote-Bete-Saft und Toast unterziehen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und unter Rühren ca. 5 Min. auf kleiner Flamme sieden.

5. Herd auf 150 Grad vorwärmen. Fleisch zart flach klopfen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Rote-Bete-Mix darauf gleichmäßig verteilen, Scheibchen zusammenschlagen, mit Zahnstochern feststecken. 2 El Butterschmalz erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten anbraten. In eine ofenfeste geben setzen und zirka 25 Min. im Herd gardünsten.

6. Nudeln nach Packungsanleitung in kochend heissem Salzwasser al dente gardünsten.

7. Schwammerln reinigen, in Scheibchen schneiden und im übrigen Butterschmalz (3 El) mit den Schalottenspalten weichdünsten. Rosmarin, Thymian, Lorbeergewürz, Kapern und Kalbsfond dazugeben. Alles etwa 15 min auf kleiner Flamme sieden. Butter unterziehen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und mit Filet und Nudeln anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Rindsfilet Surprise

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche