Rindscurry mit Spinat und Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Rindsplätzchen zum Schmoren
  • In fingerdicke Streifchen geschnitten
  • 3 lg Zwiebeln (gehackt)
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2.5 EL Currypulver (mild)
  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • 150 ml Schwache Fleischbouillon +/
  • 500 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 500 g Fleischtomaten

In einem Schmortopf die Hälfte vom Butterschmalz rauchheiss erhitzen.

Die Rindfleischstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und in Portionen scharf anbraten; wenn nötig dazwischen Butterschmalz nachgeben. Das Fleisch aus der Bratpfanne nehmen.

Im Bratensatz die Zwiebeln glasig weichdünsten. Den Curry darüber stäuben und kurz mitdünsten, damit er sein Aroma entfalten kann.

Mit dem Weisswein löschen und einen Moment herzhaft kochen. Anschließend die Suppe sowie das angebratene Fleisch beigeben und alles zusammen bei geschlossenem Deckel wenigstens 1 bis 1 ein Viertel Stunden auf kleinem Feuer dünsten.

Den Spinat wenn möglich entfrosten und gut auspressen.

Die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, abschälen, diagonal halbieren und entkernen. In große Stückchen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zehn min vor dem Servieren den Spinat und die Paradeiser genau unter das Fleisch vermengen und leise machen. Am Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Als Zuspeise passen gebratene kleine Bouillonreis beziehungsweise Schalenkartoffeln.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rindscurry mit Spinat und Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche