Rindscurry mit Spinat und Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g Rindsragout; in eher kleine Würfel geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Curry
  • 1 EL Mango-Chutney
  • 250 ml Weisswein
  • 250 ml Fleischbouillon
  • 1000 g Frischer Blattspinat; oder
  • 500 g Blattspinat (tiefgekühlt)

500 g Fleischtomaten

Zwiebel und Knoblauch häuten und klein hacken.

Das Ragout mit Salz und Pfeffer würzen. Portionenweise in dem heißen Butterschmalz scharf anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen.

Im Bratensatz Zwiebel und Knoblauch andünsten. Den Curry darüber stäuben und kurz mitdünsten. Chutney und Weisswein beigeben und das Ganze kurz machen. Das Fleisch wiederholt beigeben. Die Suppe hinzugießen und das Ganze bei geschlossenem Deckel jeweils nach Grösse der Ragoutstücke ein bis anderhalb Stunden dünsten.

In der Zwischenzeit den Spinat abspülen. Tropfnass in eine Bratpfanne Form und nur so lange weichdünsten, bis er zusammengefallen ist. Abschütten, abgekühlt abschrecken und gut auspressen.

Die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, von der Schale befreien, diagonal halbieren, entkernen und in grobe Stückchen schneiden. Leicht mit Salz würzen.

Zehn Min. vor dem Servieren Spinat und Paradeiser unter das Curry vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Als Zuspeise passen Trockenreis bzw. Salzkartoffeln.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat fast den ganzen Bedarf an Mangan und Ballaststoffen deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rindscurry mit Spinat und Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche