Rindfleischsulz mit Kernölmarinade

  • Zutaten

  • Zubereitung

Kernölmarinade:

  • 90 ml Rindsuppe (warm, oder Gemüsefond)
  • 90 ml Kürbiskernöl (Sonnenblumen-, Mandarinenkern-, Traubenkern- oder )
  • 3 cl Weißweinessig (oder Rotweinessig, 6%)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Prise Zucker
  • Kürbiskernen (geröstet, oder andere Kerne nach Belieben)
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Rindsuppe erwärmen und mit Salz, Pfeffer sowie Balsamicoessig kräftig abschmecken. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Rindsuppe auflösen. Rindfleisch in Würfel oder Streifen schneiden. Eine Terrinenform mit etwas Gelee ausgießen. Fleisch einlegen, dann wieder mit etwas Gelee begießen und im Kühlschrank etwas anziehen lassen. So fortfahren, bis alles verbraucht und das Fleisch mit Sulz bedeckt ist. Kühl stellen. Terrinenform vor dem Stürzen kurz mit heißem Wasser benetzen. Sulz stürzen, portionieren und mit Schnittlauch bestreuen. Mit
der vorbereiteten Kernölmarinade beträufeln. Für die Marinade die Rindsuppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig verrühren, das Öl unter kräftigem Schlagen mit dem Schneebesen einmengen.
Kürbiskerne untermengen.

Garniturempfehlung: geröstete Kürbiskerne, Zwiebelringe und Blattsalate

Variationsmöglichkeiten
¿ Anstelle von Rindfleisch können Sie auch gekochte Pökelzunge oder Schinken verwenden, wobei Sie etwa 100 ml Rindsuppe auch durch Weißwein ersetzen könnten.
¿ Noch attraktiver sieht die Sulz aus, wenn Sie zusätzlich noch Essiggurkerlwürfel, gekochte Gemüsewürfel (Erbsen, Karotten, Kürbis, Kohlrabi) oder Eierscheiben als Einlage hineingeben.
¿ Bestreuen Sie die Sulz zur Abwechslung auch einmal mit Kerbel, Basilikum, Sauerampfer oder Kresse.
¿ Für Schwammerlsulz schwitzen Sie 400 g Eierschwammerln in etwas Butter an, lassen diese auskühlen und vermischen die Schwammerln mit 100g gekochten Gemüsewürfeln.
¿ Für Gemüsesulz ersetzen Sie die Rindsuppe durch Gemüsefond und das Fleisch durch 500 gemischte, gekochte Gemüsewürfel nach Saison (Lauch, Erdäpfel, Karotten, Gelbe Rüben, Zucchini, Spargel, Fenchelknolle, vollreife Tomatenwürfel) und aromatisieren mit einem Schuss Zitronensaft.
¿ Für Tellersulz bereiten Sie eine Sulz aus nur 5–6 Blatt Gelatine zu. Dann übergießen Sie das Fleisch in einem Suppenteller mit Sulz, stellen sie kühl und servieren die Sulz mit Zwiebeln und Kräutern bestreut sowie mit Marinade beträufelt direkt im Teller.

Tipp

Die Gelierfestigkeit hängt von der Qualität der Rindsuppe ab. Je kräftiger die Suppe, desto größer die Gelierkraft. Gelierprobe machen, eventuell die Anzahl der Gelatineblätter erhöhen.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare4

Rindfleischsulz mit Kernölmarinade

  1. Gast kommentierte am 13.11.2009 um 15:48 Uhr

    eh sehr ausführlich beschrieben, dfürein großes Lob.

    Ein Gast

    Antworten
  2. Gast kommentierte am 06.12.2009 um 20:46 Uhr

    super

    Antworten
  3. MJP
    MJP kommentierte am 28.08.2014 um 00:17 Uhr

    Sehr lecker!

    Antworten
  4. chrimarie
    chrimarie kommentierte am 29.10.2014 um 09:44 Uhr

    gute Idee

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte