Rindfleischcurry mit String-Hoppers

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 750 g Rindfleisch
  • 1 EL Malaysia-Currypulver
  • 100 g Frische Kokosflocken
  • 1 EL Tamarindenpaste
  • 2 Stück Fein gehackte Schalotten
  • 500 ml Kokosmilch
  • Wasser verdünnter Essig
  • Limettensaft
  • Chilipulver
  • Brauner Zucker (nach Belieben)
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee (Butterschmalz)

Für die Würzpaste:

  • 1 Stück (4 cm) Ingwer
  • 5 Stück Rote Chilischote
  • 5 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 TL Schwarze Pfefferkörner
  • 20 g Kaffirblätter (ersatzweise etwas Limettensaft)

Für die String-Hoppers:

  • 350 g Reismehl
  • 150 g Weizenmehl

Das zugeputzte Rindfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Malaysia-Curry mit Tamarindenpaste und etwas verdünntem Essig abrühren und unter die Rindfleischwürfel mischen. Kräftig durchmengen und 1 Stunde marinieren. Für die Gewürzpaste die Chilischoten halbieren, entkernen und in feine Ringe
schneiden. Ingwer, Knoblauch sowie Zwiebel fein schneiden und mit den restlichen Zutaten in einem Mörser fein zerstoßen (oder im Mixer kurz pürieren). In einem Topf etwas Ghee erhitzen und die fein gehackten Schalotten bei sehr niedriger Hitze ganz langsam hell anschwitzen. Dann Würzpaste und Fleischwürfel zugeben und durchrösten. Mit Kokosmilch aufgießen und unter oftmaligem Umrühren
das Fleisch weichdünsten. Währenddessen bei Bedarf mit Wasser oder Kokosmilch aufgießen. Kokosflocken einrühren und mit Salz, Pfeffer, einem Schuss Limettensaft sowie Chili und nach Belieben auch braunem Zucker abschmecken. Das Rindfleischcurry auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den vorbereiteten String-Hoppers servieren. Für die Hoppers beide Mehlsorten miteinander gut vermengen. Salzen und mit so viel siedendem Wasser verarbeiten, dass ein glatter, nicht zu fester Teig entsteht. Den Teig in eine Kartoffelpresse geben und zu langen Nudeln pressen. Die Nudeln
portionsweise miteinander zu kleinen Bällchen verschlingen. In einen Dampfgarer (oder Bambuskorb) setzen und etwa 10 Minuten dämpfen.

Tipp

Stehen keine frisch geraspelten Kokosflocken zur Verfügung, so vermengen Sie getrocknete Flocken mit etwas Wasser und kneten diese gut durch.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Rindfleischcurry mit String-Hoppers

  1. danan
    danan kommentierte am 15.04.2015 um 12:51 Uhr

    gut

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 26.10.2013 um 11:08 Uhr

    Interessant

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche