Rinderschmorbraten mit Rotweinsauce, gefüllten Wirsingköpfchen und

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Fleisch:

  • 800 g Rindsbraten (am besten aus
  • Der Tafelspitz, die sog. Semmerrolle)
  • 500 g Rinder- oder evtl. Kalbsknochen
  • 3 EL Olivenöl
  • 400 g Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 100 g Sellerie (nach Wunsch auch 100 g
  • Petersilienwurzel
  • 1 Porree
  • 1 Dicke Knoblauchzehe
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Gewürznelken
  • 15 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Paradeismark
  • 500 ml Rotwein (z.B. Merlot aus Chile)
  • 500 ml Gemüsesuppe (oder Fleischbrühe)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Wirsingköpfchen::

  • 12 Schöne gelbe Wirsingblaette
  • 300 g Champignons
  • 2 Paradeiser
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Ausserdem:

  • Salzkartoffeln
  • 2 EL Petersilie (feingehackt)

Sellerie, Karotten, Zwiebeln, Petersilienwurzel grob würfelig schneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und gemeinsam mit den Knochen in Öl rundum schön braun anbraten. Dann die gewürfelten Wurzelgemüse hinzfügen und mitbraten. Immer nochmal rühren, damit nichts anbrennt. Nach drei min den in Scheibchen geschnittenen Porree hinzufügen. Kurz mit rösten. Die grob gemahlenen (besser: im Mörser zerstossenen) Pfefferkörner und die mit dem Küchenmesser halbierten Wacholderbeeren hinzfügen. Mit dem Rotwein löschen und mit der klare Suppe auffüllen.

Den Braten bei geschlossenem Deckel bei kleiner Temperatur 3 bis 4 Stunden dünsten -vielleicht ebenso im Backrohr bei 90 °C . Nun das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren, Knochen und Gemüse entfernen. Die Sauce entweder mit ein klein bisschen Maizena (Maisstärke) anbinden oder evtl. (besser noch) durch längeres Kochen auf die gewünschte Konsistenz reduzieren. Das Fleisch ein paar min vor dem Anrichten in schmale Scheibchen schneiden und in der Sauce erwärmen.

Die Wirsingblätter in Salzwasser ungefähr 20 Sekunden machen, dann in geeistem Wasser abschrecken. Trocken reiben und den Stiel entfernen. Die Zwiebel fein in Würfel schneiden. Die Paradeiser mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), häuten, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Champignons reinigen und in schmale Scheibchen schneiden.

Die Zwiebelwürfel in wenig Öl glasig anschwitzen. Jetzt das Schlagobers zugiessen, zum Kochen bringen und die Champignons hinzfügen. Alles zwei, drei min machen, damit das Schlagobers sämig eindickt. Mit Salz und Pfeffer würzen. 4 Wirsingblätter in zarte Streifen schneiden und unter die Champignons heben und rund zwei min mit leicht wallen. Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und die Tomatenwürfel unterziehen.

Pro Köpfchen zwei Wirsingblätter (mit der Aussenseite nach unten) überlappend in eine Suppenkelle legen und das Champignon-Ragout hineingeben und mit dem überlappenden Teil der Wirsingblätter gut verschließen. Gut fest drücken. Diese Päckchen aus dem Schöpfer nehmen und auf einen Teller legen.

Danach befüllen Sie einen großen Kochtopf zwei Zentimeter hoch mit Wasser, bringen es zum Kochen und legen einen umgedrehten Teller hinein. Auf diesen Tellerboden setzen Sie den Teller mit den Wirsingköpfchen. Zugedeckt rund 6 min dämpfen.

Anrichten: Geben Sie auf jeden Teller drei schmale Scheibchen Schmorbraten, die Sie mit ausreichend Sauce überziehen. hinzfügen Sie jeweils ein Wirsingköpfchen und zwei, drei Erdäpfeln, bestreut mit ein wenig Petersilie.

Getränk:

Weinhaus Brogsitter in Grafschaft.

Petersilienkartoffeln

html

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Rinderschmorbraten mit Rotweinsauce, gefüllten Wirsingköpfchen und

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 26.05.2014 um 15:22 Uhr

    MHH .. WERDE ICH AN PFINGSTEN AUF DEN TISCH BRINGEN ...LECKER BRATEN...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche