Rindermedaillons mit Paradeiser, Basilikum und Parmesan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Jede Filetscheibe mit einem Fleischfaden rundbinden. Die Filetscheiben von beiden Seiten mit Olivenöl reibend auftragen, mit Pfeffer würzen und mit Salz würzen. Die Pinienkerne in einer trockenen Bratpfanne goldbraun braten, anschliessend grob häckseln. Zwiebeln pellen und fein häckseln, Knofel pellen und durchpressen.

4/5 der Basilikumblätter abzupfen und in grobe Streifchen kleinschneiden.

Den Parmesan grob reiben. Die Paradeiser abrinnen lassen, dazu das Öl erwischen, Paradeiser fein häckseln.

Das Tomatenöl mässig heiss werden lassen, Zwiebeln und Knofel dadrin glasig andünsten, die Paradeiser dazugeben und anschmoren.

Basilikumstreifen und Pinienkerne dazumischen, mit Pfeffer würzen. Das Butterschmalz in einer grossen Bratpfanne erhitzen, die Medaillons von beiden Seiten je 2 min kräftig anbräunen. Den Bratrost vorwärmen. Die Medaillons auf ein Blech bzw. in eine grosse feuerfeste Form legen.

Den Braten-Fond von den Medaillons mit wenig Rotwein loskochen und unter die Tomatenmischung aufrühren. Die Mischung auf die Medaillons häufen, mit dem Parmesan überstreuen und mit Butterflocken belegen.

Den übrigen Rotwein zu den Medaillons aufs Blech giessen. Medaillons auf der 2. Rille von unten in den Backofen schieben und 5-7 min übergrillen. Kurz vor dem Servieren den Fleischfaden abnehmen und das Fleisch mit den übrigen Basilikumblättern aufbrezeln. Dazu passt Baguette.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rindermedaillons mit Paradeiser, Basilikum und Parmesan

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche