Rinderfiletrollen mit Gurke und Rettich auf Rote Rüben und Neugewürz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Rote Rüben
  • 1 EL Weinessig
  • 1 Teelöffel Ingwer (gerieben)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Rindsfilet
  • 1 Landgurke
  • 1 Rettich oder evtl. Radieschen
  • 1 Prise Neugewürz d’Espelette
  • 20 g Crème fraîche
  • Fleur de Sel
  • 1 EL Küchenkräuter

Rote Rüben mit Schale in Salzwasser weich zubereiten, in kaltem Wasser abschrecken und die Schale entfernen. Rote Rüben in kleine Würfel von ungefähr 5 mm Länge schneiden und mit Essig, geriebenem Ingwer, 2 El Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Nacht lang im Kühlschrank einmarinieren.

Das Rindsfilet am Vortag von allen Seiten in Pflanzenöl anbraten, abkühlen und abgedeckt im Kühlschrank durchkühlen.

Gurken und Rettich von der Schale befreien und mit dem Küchenhobel in ungefähr 6 cm lange Streifchen hobeln, mit Salz und Neugewürz d’Espelette einmarinieren.

Das Rindsfilet mit einem scharfen Küchenmesser in 3-4 mm schmale Scheibchen schneiden. Die Scheibchen mit den Gurken- und Rettichstreifen belegen, ein kleines bisschen Krem Fraiche obenauf und zu einer Rolle zusammenrollen. Nochmals von aussen ein kleines bisschen Fleur de Sel und Neugewürz d’Espelette aufstreuen, unter den Ingwer-Rote Rüben-Blattsalat die gehackten Küchenkräuter mengen, ein weiteres Mal nachwürzen und mit dem Rindsfilet auf einen Teller Form.

d’Espelette

ml

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rinderfiletrollen mit Gurke und Rettich auf Rote Rüben und Neugewürz

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche