Rillettes vom Kaninchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 400 g Kaninchenfleisch (Keule)
  • 1 Zwiebel (mittel)
  • 1 Zehe Knoblauch (falls möglich frisch)
  • 1 TL Schwarze Pfefferkörner
  • 1 Nelke
  • 100 g Speckwürfel (mager-würzig)
  • 100 g Apfelringe (getrocknet)
  • 200 ml Weißwein (halbtrocken, z.B. Chardonnay, Grauburgunder oder Weißherbst)
  • 250 ml Fond (Kalb oder Huhn)
  • 100 g Schweineschmalz
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Nun ist Kaninchenzeit und es wird wieder Zeit, dass ich frisches Rillettes einmache. Dieses Rezept kann auch für den kleinen Haushalt hergestellt werden, da das Rillettes eingekocht und kühl gelagert lange hält - ich bekomme 4 Gläschen a 220 ml (werden nicht voll gefüllt) davon. Auch der Fettgehalt ist dann sehr gering, nur 20 Gramm pro Glas!!

Zwiebel schälen und vierteln. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Apfelscheiben in Stücke schneiden. Pfefferkörner und Nelken andrücken, Rosmarinnadeln abzupfen. Alles mit den Speckwürfeln und den Kaninchenschenkeln in eine genügend große Pfanne schichten, sodass auch noch die Flüssigkeit Platz findet.

Weißwein und Fond aufkochen und heiß über die Kaninchenschenkel gießen, diese sollten vollkommen bedeckt sein, damit das Fleisch nicht trocken wird!! Wenn nötig, ein wenig Wasser nachschenken. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und zugedeckt mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Nachschauen, sobald sich das Fleisch von den Knochen gelöst hat, ist die Masse fertig.

Durch ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Sud auf ca. 100 ml einkochen lassen. Das Fleisch noch heiß von den Knochen lösen, falls nötig kleiner schneiden und mit allen Zutaten durch eine grobe Scheibe des Fleischwolfes drehen. Wer diesen nicht hat, eben alles klein schneiden oder hacken. Mit dem eingekochten Sud in eine Schüssel (am besten aus Metall) geben und vermengen.

Das Schweineschmalz schmelzen (etwas davon zurückbehalten) und ebenfalls untermischen, mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Masse in sterile Gläser abfüllen, leicht aufklopfen, damit sich die Masse setzt und nicht zu viel Luft dazwischen ist. Zum Schluss mit Schweinemalz verschließen. Im Ofen in der tiefen Blechpfanne mit Wasser gefüllt 40-50 Minuten bei 100 Grad einkochen. Kühl gelagert sind Rillettes vom Kaninchen ca. 6 Monate haltbar. Dazu frisches oder geröstetes Brot .. einfach lecker .. Guten Appetit!

Tipp

Gläser und Deckel im Backofen kopfüber bei 150 Grad Umluft 15 Minuten sterilisieren. Ringe in heißem Essigwasser ca. 10 Minuten einweichen, so sind auch diese sauber.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Rillettes vom Kaninchen

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 09.04.2016 um 07:06 Uhr

    Das ist schön .. wenn es Ihnen schmeckt ..DANKE FÜR DAS KOMPLIMENT

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 10.04.2015 um 06:10 Uhr

    gut

    Antworten
  3. Renate51
    Renate51 kommentierte am 05.11.2014 um 05:40 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche