Rievkoche, Kartoffelpuffer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Erdäpfeln
  • 3 md Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz bzw. gekörnte Fertigbrühe
  • Pfeffer
  • 3 Eier
  • 1 Trockenes Semmeln oder evtl. Semmelbrösel
  • 1 EL Weizenmehl oder evtl. Erdäpfelmehl

Erdäpfeln von der Schale befreien bzw. in Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch von der Schale befreien und klein hacken. Erdäpfeln raspeln ( mit der Hand ist stielecht aber mühsam, mit der Reibe Maschine bzw. dem Fleischwolf mit Reibevorsatz geht es besser ). Alles in einer Backschüssel zusammenrühren und soviel Semmelbrösel bzw. geriebenes Semmeln dazugeben, dass der Teig keine Flüssigkeit mehr verliert. Weizenmehl mit unterziehen. In der Bratpfanne mit heissem Öl je einen EL voll des Teigs glattstreichen, zu Ende backen und auf die andere Seite drehen bis die Kartoffelpuffer gar sind.

Zuspeisen: Dazu isst man im Rheinland Schwarzbrot, Apfelmuss oder evtl. Rübenkraut (Zuckerrübensirup), Räucherlachs, oder evtl. geräucherte Forelle und Schlagobers Kren. Auch passt kalter Braten sehr gut.

Varianten: kleine Stückchen Schinken, mageren Speck, schmale Paprika oder evtl. Tomatenscheiben oder evtl. Streifchen in die Bratpfanne Form und darauf den Kartoffelpuffer glattstreichen.

noch backen, wenn man bei der Vorbereitung ein bisschen Vitamin C Pulver hinzufügt. Obenauf ein Blatt Pergamentpapier verhindert den Luftkontakt mit der Menge.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Rievkoche, Kartoffelpuffer

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte