Riesengarnelen mit Knoblauch, Kung Krathiam Prig Thai

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 12 Riesengarnelen
  • 10 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 3 Mittl. Paradeiser
  • 1 Salatgurke
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Butter
  • 125 ml Wasser

Den Kopf von den Krebsschwänze abtrennen und wegwerfen. Die Krebsschwänze so schälen, dass das Schwanzende daranbleibt. Die Krebsschwänze am Rücken in Längsrichtung leicht einkerben und den schwarzen Darm entfernen. Die Krebsschwänze unter fliessendem Wasser abbrausen und abrinnen. Den Knoblauchzehe enthäuten und klein hacken.

Die Krebsschwänze mit dem Knoblauch, dem Salz sowie dem Pfeffer sowie dem Saft einer Zitrone vermengen.

Die Paradeiser abspülen, die Gurke abschälen. Beides ca. 1/2cm dicke Scheibchen schneiden. Den Schnittlauch abspülen und in kleine Stückchen schneiden. Eine große Platte am Rand mit dem Paradeiser- und den Gurkenscheiben ausbreiten.

Die Butter in einer passenden Bratpfanne bei schwacher bis mittlerer Hitze erhitzen. Die Krebsschwänze zufügen. Das Mariniergefäss mit Wasser ausschwenken und die Flüssigkeit zu den Krebsschwänze Form. Die Krebsschwänze bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze ungefähr 5 Min. gardünsten. Die Krebsschwänze auf die vorbereitete Platte Form und den Schnittlauch darüber gleichmäßig verteilen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Riesengarnelen mit Knoblauch, Kung Krathiam Prig Thai

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche