Riesencrevettenschwänze an Ananas-Curry-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Baby-Ananas; oder
  • 4 Ananasringe aus der Büchse
  • 20 g Butter ((1))
  • 2 Schalotten
  • 1 Apfel (säuerlich)
  • 2 EL Kokosette
  • 20 g Butter ((2))
  • 1 EL Currypulver
  • 100 ml Ananassaft
  • 200 ml Fischfond; bzw. Hummerfond
  • 200 ml Doppelrahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 12 Riesencrevettenschwänze abgeschält
  • 1 EL Butterschmalz
  • Korianderblättchen für die Garnitur

Schnell, raffiniert Die Ananas rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und das Fruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden. In der Butter (1) kurz weichdünsten. Beiseite stellen.

Die Schalotten sowie den Apfel von der Schale befreien. Beides an der Bircherraffel raspeln. Zusammen mit den Kokosette in der warmen Butter (2) weichdünsten. Den Curry darüberstreuen und kurz mitdünsten. Mit Ananassaft sowie Fond löschen und auf großem Feuer gut zur Hälfte machen. Rahm beigeben. Die Sauce noch kurz machen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Ananaswürfelchen beigeben.

Die Crevetten kurz abspülen und mit Küchenrolle trocken reiben. In dem heißen Butterschmalz derweil anderthalb bis zwei min rösten.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Currysauce nur noch gut heiß werden. Mit den gebratenen Crevetten anrichten und mit Koriander garnieren.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Riesencrevettenschwänze an Ananas-Curry-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche