Ricotta-Krebsschwänze-Ravioli in Pilzvinaigrette

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Ravioli Füllung::

  • 80 g Ricotta
  • 2 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 3 Riesengarnelen
  • 1 Eidotter
  • Chili (frisch gemahlen)
  • 0.5 EL Thymian (gehackt)
  • 0.5 EL Basilikum (gehackt)
  • 0.5 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz

Ravioliteig:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Griess
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 7 Eidotter
  • 0.5 Bund Kerbel
  • 2 Eidotter (verquirlt)

Pilz Vinaigrette::

  • 300 g Schwammerln (gemischt)
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Schalotten (geschält)
  • 2 Knoblauchzehen (geschält)
  • 50 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamicoessig
  • 80 ml Rindsuppe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Paradeiser (geschält, entkernt, gewürfelt)
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 0.5 EL Thymianblättchen, gezupft
  • Kerbel, gezupft (für die Garnitur)

Ravioli-Füllung: Den Ricotta durch ein Sieb pinseln und den Knoblauch beifügen. Die fein gewürfelten Chili, Eidotter, Krebsschwänze und die gehackten Küchenkräuter ebenfalls dazugeben und mit Salz würzen.

Ravioli-Teig: Mehl, Griess, Öl, Salz und 7 Dotter zu einem glatten Teig zubereiten und gut kneten. Den Teig 1 Stunde ruhen und folgend dünn auswalken.

Eine ausgerollte Teigplatte eben auflegen, den gezupften Kerbel gleichmässig darauf gleichmäßig verteilen. Eine zweite ausgerollte Teigplatte darauflegen, wiederum auswalken, so dass die Kerbelblättchen schön sichtbar sind.

Die Teigplatte halbieren. Eine Hälfte mit Eidotter bestreichen, die Füllung mit einem Portionierer gleichmässig darauf gleichmäßig verteilen. Die zweite Hälfte darüberlegen. Später mit Hilfe eines Ravioliausstechers Ravioli ausstechen. In ausreichend kochend heissem Salzwasser die Ravioli al dente gardünsten.

Schwammerl-Salatsauce: Die Schwammerln reinigen und grob hacken. Das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Schwammerln darin anbraten, aus der Bratpfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Schalotten in Streifchen schneiden, die Knoblauchzehen klein hacken und beides mit dem Olivenöl in der Bratpfanne, in welcher zuvor die Schwammerln gebraten wurden, anschwitzen. Mit dem weissen Balsamessig löschen, mit der Rindsuppe aufgiessen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles zusammen ein klein bisschen kochen. Darauf die gegarten Ravioli beifügen.

Die gebratenen Schwammerln sowie die Tomatenwürfel beifügen und von der Flamme nehmen. Die gehackte Petersilie und den Thymian unterziehen, kurz durchschwenken und anrichten. Alles zusammen mit Kerbelblättchen garnieren.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ricotta-Krebsschwänze-Ravioli in Pilzvinaigrette

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche