Wieviel Gläser braucht der Mensch?

Das richtige Spirituosenglas

Bekommt man heutzutage einen Schnaps in einem Stamperl oder einen Cognac in einem Schwenker angeboten, fühlt man sich beinahe in die Steinzeit der Trinkkultur zurückversetzt.

Spirituosengläser wurden in den letzen Jahren zur Spielweise von Designern. Leider werden, wie bei den Weingläsern, Spirituosengläser vielfach nur nachgemacht, aber wirklich Neues oder gar Revolutionäres gibt es kaum.

Die Glasform muss so konzipiert sein, dass sich der Inhalt im Glas voll entfalten kann. Dazu sind folgende Eigenschaften notwendig:

• möglichst große Oberfläche zur Luft

• Verengung, um die Aromastoffe zu konzentrieren

• „Kamin“, der das Aroma – ohne störenden Alkohol – entfalten kann

Es werden von verschiedenen Erzeugern spezielle Gläser für z. B. Steinobst, Kernobst, Beerenobst usw. angeboten.
Verschiedene, unabhängige Tests haben gezeigt, dass sehr wohl EIN perfektes Glas für z. B. Frucht- und Beerendestillate ausreicht.

Für Whisky und holzfassgereifte Produkte benötigt man ebenfalls eigene, speziell konzipierte Gläser. Ob generell der Vorzug den in Handarbeit hergestellten, mundgeblasenen Gläsern oder maschinell gepressten Gläsern gegeben wird, bleibt jedem selbst überlassen.

Hier finden Sie immer Aktuelles rund um die Destillate:
Wolfram Ortner, World Spirits, www.world-spirits.com

Autor: Wolfram Ortner / www.world-spirits.com

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Das richtige Spirituosenglas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login