Platzteller & Co.

Richtig Tischdecken

Das erste Gebot jeglicher Tafelkultur lautet: Der gedeckte Tisch muss sauber, appetitlich sowie klar und übersichtlich gegliedert sein.

Die Tischwäsche bei einem gedeckten Tisch sollte entweder weiß oder, wenn man Tischtuch und Tischläufer kombiniert, in maximal zwei zueinander passenden Farbengehalten sein.

Zuviel „Buntheit“ trübt den eleganten Eindruck einer schön gedeckten Tafel, es sei denn, ein solcher ist, wie etwa bei Kinderpartys oder bestimmten Themenfesten (Beachparty, Krampusparty etc.), gar nicht erwünscht.

Zu einem geschlossenen Gedeck gehören zunächst Platzteller, auf denen die gefalteten Servietten Platz finden können.

Außerdem sollte der Gast neben einer Grundausstattung an Besteck, einem Weißwein-, einem Rotwein- und einem Wasserglas auch einen kleinen Brotteller (eventuell mit Buttermesser) und - wenn das Essen abends stattfindet - eine Tischkerze vorfinden

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Richtig Tischdecken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login