Ribiselmarmelade gemischt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 127

  • 1 kg Ribisel (rot)
  • 500 g Ribisel (weiß)
  • 500 g Ribisel (schwarz)
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 kg Kristallzucker
  • Einsiedehilfe
  • Schnaps (zum Ausspülen)

Für die Ribiselmarmelade die Ribiseln abrebeln, mischen und passieren.

Danach den Gelier- und den Kristallzucker untermischen und langsam aufkochen.

Etwas Einsiedehilfe dazumengen und heiß in saubere Gläser füllen. Die Deckel mit Schnaps ausspülen und die Gläser fest verschließen.

Die Gläser umdrehen und 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Serviertipp: Diese Marmelade schmeckt nicht so süß!

Tipp

Ribisel aktivieren den Zellstoff wechsel, schützen die Zellen gegen zerstörerische freie Radikale und stärken das Immunsystem.

Haltbarkeit: 12 Monate

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 3 0

Kommentare16

Ribiselmarmelade gemischt

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 06.06.2016 um 11:22 Uhr

    Mit der flotten Lotte funktioniert das bestens.

    Antworten
  2. gittili
    gittili kommentierte am 28.09.2015 um 00:27 Uhr

    gut

    Antworten
  3. obelixxl1
    obelixxl1 kommentierte am 10.08.2015 um 11:22 Uhr

    gut

    Antworten
  4. JustMe86
    JustMe86 kommentierte am 10.07.2015 um 21:59 Uhr

    Wie werden die Ribisel hier passiert? Lt Rezept ja roh ... hab mal wo was von "Flotte Lotte" gelesen, sowas hab ich aber nicht, hab sie daher durch meine Kartoffelpresse gepresst, was extrem mühsam und nicht besonders effektiv war. Hab dann den Rest kurz mit dem Pürierstab bearbeitet und dann alles noch mal durch ein feines Sieb, damit die Kerne und Schalenstückchen alle draußen sind ... alles in allem sehr aufwendig - gibt's hier eine praktischere Methode??? Ansonsten werd ich das Rezept wohl nicht mehr machen ...

    Antworten
    • anni0705
      anni0705 kommentierte am 03.06.2016 um 13:09 Uhr

      Eine Flotte Lotte gehört (bei mir) zur Grundausstattung. Von daher ist das Rezept einfach zu machen bzw. die Früchte fein zu passieren ohne große Kraftanstrengung. Eventuell könnte ich mir vorstellen, die Früchte im elektrischen Mixer zu zerkleinern.

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche