Rheinhessischer Rindersaftbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1000 g Rindfleisch (aus der Keule)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter (eventuell mehr)
  • 4 Nelken
  • 0.25 Teelöffel Thymian
  • 1 bottle Rheinhessen Portugieser (Rotwein
  • 100 g Speck, geräucherter durchwachsener, in S
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Becher Paradeismark (circa 70g)
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 50 g Butter

Rindfleisch mit kleingeschnittenem Lorbeerblättern, Zwiebelwürfeln, Suppengrün, Nelken und Thymian in eine geeignete Schüssel Form, mit Rotwein begießen, bis das Fleisch bedeckt ist, und 2 bis 3 Tage in der Beize liegen. Fleisch ab und zu auf die andere Seite drehen.

Speckscheiben in einen Bräter legen. Fleisch abrinnen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Speck legen. Das geschlossene Gefäß in das kalte Backrohr setzen. E: unten. T. 250 C /Liter 20 bis 150 min, 10 min 0.

Nach ca. 60 min Gardauer das Gemüse aus der Beize, Paradeismark und ein kleines bisschen Beize zufügen.

Fleisch herausnehmen und auf einer Platte im Backrohr warm stellen. Bratenfond durch ein Sieb aufstreichen, vielleicht mit Beize auffüllen, Crème fraîche unterziehen und aufwallen lassen. Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen und Butter unterziehen, nicht mehr machen. Soße über das Fleisch Form.

Zuspeise: Kartoffelklösse, Apfelrotkraut.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Rheinhessischer Rindersaftbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche