Rhabarbertarte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 450 g Vollkornblätterteig, tiefgekühlt

Belag:

  • 500 g Rhabarber
  • 250 g Topfen (mager)
  • 2 Eier (getrennt)
  • 40 g Fruchtzucker
  • 20 g Pfeilwurzelmehl (Marantastärke)
  • 1 Zitrone (unbehandelt, Saft und Schale davon)
  • 1 Vanilleschote
  • 20 ml Rum

Ausserdem:

  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Fett (für die Form)
  • Hülsenfrüchte (zum Blindhacken)
  • 50 g Aprikosenkonfitüre
  • 20 ml Himbeergeist

1. Die Blätterteigplatten nebeneinanderliegend entfrosten, dann übereinanderschichten und auf einem bemehlten Backbrett zu einer 1/2 cm dicken Platte mit einem Durchmesser von 28 cm auswalken. Eine Tarteform von 24 cm ø einfetten. Die Teigplatte einfüllen und einen 2 cm hohen Rand formen. Für 20 Min. kühlstellen.

2. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

3. Für den Belag den Rhabarber abspülen, nur für den Fall, dass nötig abschälen, und in 2 cm lange Stückchen schneiden.

4. Die ausgekleidete Tarteform mit Pergamtenpapier belegen und darauf eine Schicht Hülsenfrüchte Form. 10 min auf der mittleren Schiene im Backrohr backen, dann Papier und Hülsenfrüchte entfernen.

5. In dieser Zeit Dotter, Fruchtzucker, Topfen und Pfeilwurzelmehl durchrühren und mit Saft einer Zitrone, abgeriebener -schale, dem ausgeschabten Mark der Vanilleschote sowie Rum nachwürzen. Die Eiweisse steif aufschlagen und zum Schluss gleichmässig unter die Topfencreme ziehen.

6. Die Topfenmasse auf dem gebackenen Blätterteig gleichmäßig verteilen, mit den Rhabarberstückchen dekorativ belegen und auf der mittleren Schiene in 10-15 min fertigbacken.

7. Die Aprikosenmarmelade und den Himbeergeist in einem kleinen Kochtopf bei schwacher Temperatur erwärmen und die Tarte damit bestreichen.

Zeitbedarf : 1 Stunde

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rhabarbertarte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche