Rhabarberkuchen mit Topfenhaube

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Teig:

  • 400 g Weizenmehl
  • 3 Teelöffel Backpulver (gestrichen)
  • 125 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 0.5 bottle Butter-Vanille Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Butter (weich)

Belag:

  • 1500 g Rhabarber
  • 100 g Zucker

Guss:

  • 8 Eier
  • 600 g Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 1 bottle Butter-Vanille Aroma
  • 60 g Maizena (Maisstärke)

Zum Verzieren:

  • 150 g Zucker

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Mehl und Backpulver in ein Weitling sieben. Die restlichen Ingredienzien zufügen und das Ganze mit einem Rührgerät erst mal auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe zu einem Teig zubereiten. Tipp: Butter vorher zerrinnen lassen und dann erst dazugeben.

In der Zwischenzeit das Backblech einfetten und das Backrohr vorwärmen. Den Teig auf das Backblech ausstreichen bzw. Ausrollen und folgend mit der Gabel mehrfach einstechen. Backen: Ober-/Unterhitze in etwa 180 °C (vorgeheizt), im Heissluftherd: 160 °C (vorgeheizt), Backzeit in etwa 15 min. Nach dem Backen den Teig auf dem Backblech ein klein bisschen abkühlen.

Rhabarber abspülen, reinigen, abrinnen (nicht abziehen) und ungefähr 4 cm lange Stückchen schneiden. Rhabarber auf den ausgekühlten Boden auf dem Backblech gleichmäßig verteilen und mit Zucker überstreuen.

Vanillezucker, Eier, Zucker und Aroma mit einem Rührgerät cremig rühren. Topfen und Maizena (Maisstärke) unterziehen. Die Menge auf dem Rhabarber gleichmäßig verteilen und ein weiteres Mal zirka 40 Min. bei selber Hitze weiterbacken (Backtemperatur s.o.). Den Kuchen auf dem Blech oder auf einem Kuchenrost abkühlen und mit braunem Zucker überstreuen. Frisch zu Tisch bringen! (*) und dem Team des Lese-Cafes in der Stadtbibliothek Emsdetten

arberkuchen_mit_Topfenhaube. Jhtml

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare1

Rhabarberkuchen mit Topfenhaube

  1. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 18.09.2016 um 14:20 Uhr

    600 g Zucker sind zuviel für den Guss.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche