Rhabarber-Mascarpone-Terrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 400 g Rhabarber (1)
  • 50 g Zucker ((1))
  • 3 EL Grenadinesirup (1)
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 g Mascarpone
  • 2 Eidotter
  • 75 g Staubzucker
  • 200 ml Rahm
  • 1 Grosser Rhabarberstengel;(2)
  • 2 EL Grenadinesirup (2)
  • 2 EL Zucker ((2))

(*) Terrinen- bzw. Tortenform (Quicheform) von 16 cm Länge, reicht für 6 Leute.

Den Rhabarber (1) abschälen und klein in Würfel schneiden. Mit Zucker (1) und Grenadinesirup (1) in eine Bratpfanne Form, aufwallen lassen und auf kleinem Feuer bei geschlossenem Deckel knapp weich machen. Drei EL zur Seite stellen, übrigen Rhabarber in ein Sieb abschütten und abrinnen. Im Handrührer oder mit dem Handmixer zermusen. Auskühlen.

Die Gelatine in ausreichend kaltem Wasser einweichen, bis sie zusammengefallen ist. Tropfnass in ein Pfännchen Form und auf kleinem Feuer zerrinnen lassen. Unter das Rhabarberpüree rühren.

Mascarpone, Eidotter und Staubzucker zu einer dicken Krem rühren. Rhabarberpüree und zur Seite gestellte Rhabarberwürfelchen einrühren.

Den Rahm steif aufschlagen und unter die Krem heben.

Die geben mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie ausbreiten. Die Krem hineingeben. Die Terrine wenigstens drei Stunden abgekühlt stellen.

Kurz vor dem Servieren den Rhabarber (2) von der Schale befreien und in feine, vier bis fünf cm lange Streifchen schneiden. Mit Grenadinesirup (2) und Zucker (2) in eine Bratpfanne Form, zum Kochen bringen und zwei Min. machen. Vom Feuer nehmen und fünfzehn Min. ziehen.

Zum Servieren die Terrine aus der geben stürzen, in Scheibchen schneiden und mit den Rhabarberstreifen anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rhabarber-Mascarpone-Terrine

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche