Rhabarber-Gratin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Rhabarber; gerüstet gewogen
  • 300 ml Rotwein
  • 80 g Zucker
  • 125 g Amaretti
  • 2 Eidotter
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Rahm

Den Rhabarber in Würfel schneiden. Mit dem Rotwein sowie dem Zucker aufwallen lassen und bei geschlossenem Deckel weich machen; dabei jedoch darauf achten, dass der Rhabarber nicht zerfällt.

Die Amaretti zerbröckeln und auf dem Boden einer gut ausgebutterten Auflaufform gleichmäßig verteilen. Den Rhabarber mit einer Schaumkelle aus der Bratpfanne heben und über die Amaretti gleichmäßig verteilen.

Den übrigen Bratensud auf grosem Feuer sirupartig kochen. Zusammen mit dem Eidotter und Zucker in einer Backschüssel über einem heissen Wasserbad zu einer dickflüssigen Krem aufschlagen. Vom Feuer nehmen und derweil weiterrühren, bis die Krem ausgekühlt ist. Später den Rahm steif aufschlagen und unterrühren. Die Krem über den Rhabarber gleichmäßig verteilen.

Das Backrohr auf 250 °C vorwärmen. Den Rhabarbergratin in der Mitte des Ofens derweil zehn bis fünfzehn min überbacken, bis die Krem braune Flecken hat. Warm zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Rhabarber-Gratin

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche