Rhababer-Streuselkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Streusel:

  • 200 g Mehl (gesiebt)
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter (in Würfel geschnitten)
  • Vanilleschote (oder Vanillezucker)

Für den Rhabarberkuchen die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, danach die Eier unterrühren.

In der Zwischenzeit für die Streusel die kalte Butter, Zucker und Mehl mit den Händen verkneten bis sich kleine Klumpen bilden.

Rhabarber schälen und in grobe Stücke schneiden.

Mehl und Backpulver miteinander versieben und unter die Masse heben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Blechkuchenform füllen und glattstreichen.

Rhabarberstückchen auf dem Teig verteilen. Mit den Streuseln bestreuen und den Rhabarberkuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 30 Minuten backen.

Tipp

Man kann auch einen Teil des Rhabarbers mit Erdbeeren ersetzen. Dieses Rhabarberstreuselkuchen Rezept ist super schnelle gemacht und ein wahrer Frühlingsgenuss!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
25 11 0

Kommentare66

Rhababer-Streuselkuchen

  1. stephernieyes
    stephernieyes kommentierte am 28.05.2016 um 18:10 Uhr

    Der Kuchen schmeckt superlecker, habe die Streusel mit Zimt verfeinert und zum Rhabarber auch Äpfel getan, außerdem den Rhabarber zuerst geschält und geschnitten, um ihn während der Zubereitung von Teig und Streuseln in Zucker baden zu lassen. Mein Freund mag Rhabarber nämlich gar nicht, außer er durfte davor in Zucker baden ;)

    Antworten
  2. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 18.05.2016 um 11:07 Uhr

    Leider ist die Rhabarbersaison viel zu kurz

    Antworten
    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 18.05.2016 um 21:37 Uhr

      Dann verlängere die Saison doch ;-) Rhabarber kann man hervorragend roh & portioniert einfrieren.

      Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 21.06.2016 um 10:44 Uhr

      Auf die Idee bin ich überhaupt noch nie gekommen. Danke für den Tipp :)

      Antworten
  3. kochwütling
    kochwütling kommentierte am 14.05.2016 um 19:42 Uhr

    Danke für das Rezept. Das ist ab sofort das Familienrezept.SCHMECKT extrem lecker und gut.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche