Reissalat mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Reis
  • 375 ml Suppe
  • Salz
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 1 Teelöffel Senf (französisch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Geschälte Krebsschwänze (auch Tk oder Dose)
  • 1 Paprika
  • 125 g Erbsen (Tk)
  • 1 Häuptelsalat

1. Die Suppe zum Kochen bringen (Vorsicht bei dem Salzen, die Suppe kann an sich schon genügend salzig sein).

2. Den Langkornreis unter Umrühren hineingehen und bei geschlossenem Deckel bei schwacher Temperatur 12 min machen, von dem Küchenherd nehmen und weitere 12 min stehen. Mit einem Holzlöffel lockern, so werden die Reiskörner nicht so leicht zerdrückt. Den Langkornreis abkühlen.

3. Das Öl, den Saft einer Zitrone mit dem Senf mixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Marinade über den erkalteten Langkornreis schütten.

4. Den Paprika reinigen, in Streifchen schneiden. Die Krebsschwänze, Paprikastreifen und die grünen Erbsen unter den Langkornreis heben.

5. Den Häuptelsalat abspülen und abtrocknen (am besten in einer Salatschleuder). Die Salatblätter vorsichtig in kleine Stückchen zerreissen.

6. Die Salatblätter mit einer Ausbuchtung in der Mitte in eine ausreichend große Schüssel legen, die Reismischung darauf anrichten und auftragen.

Anstelle der Paprikas kannst Du auch 3 Stangen Stangenzeller unter den Blattsalat vermengen. Weil Krabben und Krebsschwänze nicht jedermanns Wohlgeschmack sind: Variation: Reissalat mit Hühnchen

Anstelle der Krebsschwänze nimmst Du die entsprechende Masse gebratenes, in Würfel geschnittenes Hühnerfleisch und statt der Paprika 125 g in Scheibchen geschnittene Champignons.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Reissalat mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche