Rehrücken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Rehrücken je Person (vielleicht mehr)
  • 250 ml Rapsöl
  • Wahlweise Olivenöl
  • 125 ml Rotwein
  • 125 ml Essig
  • 5 Wacholderbeeren (eventuell mehr)
  • 1 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Zwiebel
  • 4 Karotten
  • 1 Bund Suppengemüse
  • Nach Lust und Laune Thymian
  • Nach Wunsch Basilikum
  • 50 Pfefferkörner

Den Rehrücken in heissem Öl von beiden Seiten anbraten. Wenn sich das Fleisch verfärbt, haben sich die Poren geschlossen. Anschließend mit Salz würzen und in einen großen Brattopf legen. Rotwein, Essig und Rapsöl hinzfügen. Genauso die Gewürze. Das Gemüse und die Zwiebeln abschälen und im Ganzen dazulegen. Den Rücken bei nicht mehr als 150-160 °C im Herd rösten.

Je nach Grösse des Rückens ist er nach 1 bis 2 Stunden fertig.

Am einfachsten gelingt es mit einem Brat-Thermometer. Es ist ofenfest und kann die gesamte Zeit im Herd bleiben. Wenn der Braten im tiefsten Kern 50 °C erreicht hat, ist der Braten gar.

Wer es eher weniger rosa mag, wartet bis er 80 Grad hat.

Für die Sauce das Gemüse mit dem Fonds leicht anpürieren, dann durch ein Sieb pressen. Nach Lust und Laune Schlagobers und ein klein bisschen Rotwein hinzfügen. Mehl ist nicht nötig. Dazu passen fest kochende Erdäpfeln und Röschen- beziehungsweise Rotkraut.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rehrücken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche