Rehgulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Rehschulter (oder anderes Wildfleisch zum Kochen)
  • 300 g Zwiebeln
  • 1 Speckschwarte (nach Belieben)
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 KL Paradeismark
  • 150 g Crème fraîche (oder 150 g Sauerrahm und 2 KL Mehl)
  • 1 Schuss Essig
  • 1 Knoblauchzehen (nach Belieben, gehackt)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl (oder Butterschmalz zum Anbraten)
  • Sauerrahm (zum Garnieren)

Für das Rehgulasch das Fleisch zuputzen (Sehnen etc. entfernen) und in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls würfelig schneiden und in einem Topf in nicht zu wenig Öl oder Butterschmalz möglichst langsam hell, aber keinesfalls zu dunkel anschwitzen. (Je länger die Zwiebeln braten können, desto besser wird danach die Sauce.)

Dann Fleisch zugeben, kurz rundum anbraten und Paprikapulver darüber streuen. Mit einem Schuss Essig ablöschen, Paradeisermark und nach Belieben auch den Knoblauch einrühren. Salzen, pfeffern und mit gerade so viel Wasser aufgießen, dass das Fleisch nur knapp davon bedeckt ist. (Es soll dünsten und nicht kochen.) Speckschwarte zugeben (gibt einen kräftigen Geschmack) und zugedeckt auf kleiner Flamme je nach Fleischqualität gute 2 Stunden weich dünsten.

Dabei an und an umrühren und noch etwas Wasser nachgießen. Ist das Fleisch weich gegart, Speckschwarte wieder entfernen. Crème fraîche (oder mit dem Mehl glatt gerührten Sauerrahm) einrühren und das Rehgulasch bei mäßiger Hitze sämig einkochen lassen. Nochmals abschmecken, anrichten und jede Portion mit einem Tupfer Sauerrahm garnieren.

Zu dem Rehgulasch passen Spätzle oder Knödel.

Tipp

Besonders fein schmeckt das Rehgulasch, wenn es vor dem Servieren mit knusprig gerösteten Speckwürfeln bestreut wird.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 13 2

Kommentare16

Rehgulasch

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 22.10.2016 um 10:59 Uhr

    Wildgulasch würze ich noch mit etwas Thymian und Muskat. Beim Kochen gebe ich noch 2 EL Preiselbeeren zum Fleisch dazu.

    Antworten
  2. koche
    koche kommentierte am 18.12.2015 um 15:06 Uhr

    toll

    Antworten
  3. mona0649
    mona0649 kommentierte am 09.11.2015 um 21:41 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. JJulian
    JJulian kommentierte am 09.11.2015 um 07:47 Uhr

    gut

    Antworten
  5. s150
    s150 kommentierte am 23.10.2015 um 07:58 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche