Rehbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Beize ansetzen aus:
  • 0.6667 Rotwein
  • 0.3333 Essig
  • Gewürze (Lorbeer..)
  • Salz
  • 3 Zwiebel

Braten 2-3 Tage einlegen, täglich umdrehen. Beize muss den Braten ganz überdecken.

Bräter fetten, Fleisch aus der Beize nehmen und abtupfen. Jetzt mit Salz und Pfeffer einreiben und schrf anbraten. Fein gewürfelte frische Karotten, Sellerie und Zwiebel dazugeben. 20 Min. weichdünsten. Eventuell ein paar dünn geschnittene Speckstreifen über den Braten legen, damit er nicht zu trocken wird. Einen halben l der Beize dazugeben und mit ein wenig Wasser auffüllen In der Backröhre bei 200 °C ungefähr 90 Min. unter mehrmaligen nachgiesen von Beize rösten. Die Flüssigkeit sollte wenigstens 3 bis 4 cm hoch im Bräter stehen. Bratensosse sieben, mit Pfeffer, Fruchtgelee und Rosmarin nachwürzen, saure Sahen unterrühren.

Zum Rehbraten passen Spatzen beziehungsweise Knödel und Rotkraut. Man reicht einen kräftigen, herben Rotwein.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Rehbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche