Reh-Rouladen.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Rehkeule
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Schweinefleisch (fett)
  • 250 g Kalbfleisch
  • 1 Ei
  • Muskat
  • Petersilie
  • Trüffel; eingelegt, bzw. Champignons bzw. Sardelle
  • Butter
  • Limonenschale
  • 1 Zwiebel
  • Kalbsknochenbrühe

Aus einer Rehkeule schneidet man schöne, fingerstarke Scheibchen, welche man klopft und mit Salz und ein klein bisschen Pfeffer bestreut. ein Viertel kg fettes Schweinfleisch und Kalbfleisch [leider ist nicht klar, ob es insgesamt beziehungsweise je Fleischsorte ein Viertel kg sein soll, Sb] wird 2- bis 3mal durch die Fleischmaschine getrieben. Jetzt gibt man ein ganzes Ei, ein klein bisschen Salz, ein kleines bisschen geriebene Muskat, ein klein bisschen feingewiegte grüne Petersilie, ein paar eingelegte feingwiegte Trüffeln beziehungsweise Champignons (hat man diese nicht, kann man ebenso 3 bis 4 Stück gut gereinigte, feingewiwegte Sardellen nehmen), ein Stücke Butter und ein kleines bisschen feingewiegte Lemonieschale (sic!) dazu, rührt alles zusammen recht gut untereinander, so dass eine gute glatte Farce entsteht. Mit dieser bestreicht man nun die Fleischscheiben fingerdick, rollt sie gemeinsam und bindet sie. Damit sich die Fülle nicht herausdrückt beziehungsweise bei dem Braten nicht herauslaufen kann, näht man die Rouladen oben und unten zu. Jetzt gibt man ein klein bisschen Butter in ein Reindl, legt die Rouladen aneinander hin ein, lässt sie auf beiden Seiten schön braun rösten, fügt ein klein bisschen geriebene Zwiebel bei und dämpft die Rouladen, indem man ein klein bisschen Kalbsknochenbrühe zugiesst, gemächlich gar. Jetzt entfernt man vorsichtig die Fäden, füllt die Rouladen in die Gläser, übergiesst sie mit der Sauce und sterilisiert 50 min bei 100 °C .

Beim Gebrauch erwärmt man die Rouladen im Glase, kocht die abgegossene Sauce mit Maizena (Maisstärke) beziehungsweise ein wenig angerührtem Mehl sämig, gibt ein paar Löffel Rotwein dazu, giesst sie über die Rouladen und richtet an.

sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Reh-Rouladen.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche