Ravioloni mit Kaisergranat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • Ravioliteig
  • 250 g Kabeljaufilet
  • 500 ml Fischfond (oder Courtbouillon)
  • 150 g Kartoffeln
  • 200 ml Olivenöl
  • 4 Stück Kaisergranate (Kaiserhummer)
  • 100 g Butter (kalt)
  • 1 TL Safranfäden
  • 1 Stück Korianderzweig
  • Meersalz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Den Kabeljau in Fischfond oder Courtbouillon glasig pochieren, herausnehmen und mit den Fingern zerblättern. Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Kabeljau und Olivenöl unter die Kartoffeln mengen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Die Kaisergranatschwänze ausbrechen, in etwa 1 EL Butter langsam braten und dann halbieren.

Den Ravioliteig nach dem Grundrezept zubereiten und zu acht dünnen Platten ausrollen. Die Nudelteigblätter mit Eidotter bestreichen, jeweils etwas Fischmasse darauf setzen und einen halbierten Kaisergranatschwanz darauf legen. Das Nudelblatt zusammenklappen, mit einer Gabel die drei offenen Seiten gut andrücken und die Ravioloni auf ein bemehltes Blech legen.

Etwa 300 ml Fischfond aufkochen und die Safranfäden zugeben. Etwas einkochen lassen und die restliche kalte Butter einmixen. Währenddessen die Ravioloni in Salzwasser kochen, abtropfen lassen und in den Safranfond geben. Gehackten Koriander einrühren, nochmals kurz aufkochen und in tiefen Tellern anrichten.

Tipp

GARUNGSZEIT: Ravioloni 3-5 Minuten, Kabeljau und Kaisergranate einige Minuten, Kartoffeln 18-20 Minuten

TIPPS: Stehen keine Kaisergranate zur Verfugung, so lassen sich diese Ravioloni selbstverstandlich auch mit kurz angebratenen Scampi o. ä. fullen.

In Südfrankreich, woher dieses Rezept stammt, wird statt der hier angegebenen Kabeljau-Kartoffelfarce meist dieselbe Menge Brandade de morue (Stockfischpuree) verwendet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Ravioloni mit Kaisergranat

  1. hsch
    hsch kommentierte am 19.10.2014 um 00:55 Uhr

    schmeckt bestimmt gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche