Ravioli mit Auberginenfuellung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Melanzane; zirka
  • 2 EL Olivenöl; oder evtl. Butter
  • 2 Paradeiser (geschält)
  • 2 Schalotte (fein gehackt)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Basilikumblatter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Feiner Ravioliteig
  • 50 g Sbrinz; oder Parmesan
  • 50 g Butter

Ein Blech mit Alufolie auskleiden. Den Stiel der Melanzane entfernen und die Früchte der Länge nach halbieren. Die Folie mit wenig Öl bestreichen und die Auberginenhälften mit der Schnittfläche nach unten darauflegen. Bei 150 °C gemächlich eine Stunde dünsten.

Das Auberginenfleisch (es sollte ganz weich werden) mit einem kleinen Löffel aus den Schalen kratzen.

Die Paradeiser entkernen, ausdrücken, würfeln und mit den Schalotten im übrigen Öl anziehen. Mit dem durchgepressten Knoblauch und dem Auberginenfleisch zermusen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und gehacktes Basilikum hinzufügen.

Den Teig so dünn wie möglich auswalken (am besten mittelseiner kleinen Teigwarenmaschine) und locker über ein Raviolibrett legen, mit dem Finger leicht in die Ausbuchtung drücken. Je eine kleine Kugel Füllung daraufgeben. Die zweite Teighälfte darüberlegen. Den Teig mit dem Finger zwischen den Füllungen glatt drücken. Mit dem Teigrädchen Ravioli ausschneiden. Zwei min in Salzwasser machen.

Abgiessen und nach Lust und Laune mit Käse überstreuen und mit heisser Butter überschmelzen.

Tip Werden die Ravioli nicht auf der Stelle gekocht, am besten auf ein bemehltes Tüchlein legen und bei geschlossenem Deckel in der Küche stehenlassen.

Sie können auch einzeln tiefgekühlt werden (lagenweise auf einem mit Folie bedeckten Backblech).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ravioli mit Auberginenfuellung

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche