Raupagaude - Maultaschen in

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 2000 ml Rinderbrühe
  • 70 g Leichtbutter
  • 3 1/2 El. Instantmehl
  • 500 ml Wasser (kalt)
  • 250 ml Schlagobers
  • Salz
  • 2 Muskat
  • 1 Zucker
  • 24 Köpfchen Rosenkohl; nach
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 4 Scheiben Bauernbrot

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

Weisser Pfeffer - Belieben Belieben je Einheit - bis bis bis zu 2 Stück mehr - bzw. oder der Schnittlauch

Raupen = Schimpfwort für die Tübinger Weingärtner, Gogen genannt. Gaude = Freude, Spass (Gaudi). Maultaschen in heisser Rinderbouillon ungefähr 10 min ziehen. Weisse Sauce: Leichtbutter im Kochtopf zerlaufen, dann Instantmehl hinzfügen, bis die Menge zu dicken beginnt. Wasser und Schlagobers unter durchgehendem Rühren auf mittlerer Hitze hinzfügen, bis sich Blasen zeigen. Später Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss und Zucker untermengen. Frischen, gewaschenen beziehungsweise tiefgefrorenen Rosenkohl in Salzwasser weich machen. Salzwasser abschütten und Köpfchen in die fertige, weisse Sauce Form. Maultaschen aus der heissen klare Suppe nehmen, portionsweise auf tiefe Teller gleichmäßig verteilen und die Sauce mit den eingerührtem Rosenkohl darübergeben. Mit Petersilie beziehungsweise Schnittlauch garnieren. Dazu gibt es je Einheit eine Scheibe kerniges Bauernbrot, zum Trinken ein Glas Most beziehungsweise Bier und zum Nachtisch Williams Christ-Birnen (Konserve) mit Sahnetupfen.

Spruch: Lieber en Ranza von dem Essa als en Buckl von dem Schaffa.

Gesamtzeit eine halbe Stunde

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Raupagaude - Maultaschen in

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche