Ras chawal - Grünes Fischcurry nach Parsi-Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Teelöffel Limonensaft
  • 1 Prise Gelbwurz (gemahlen)
  • 1 Prise Salz
  • 325 g Fischfilets +/-, oder Fischsteaks in grobe Stückchen geteilt
  • 1 EL Mohnsamen
  • 50 g Kokosnuss frisch geraspelt (1*)
  • 5 Grüne Chilischoten +/
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 25 g Cashewnüsse
  • 3 Kardamomkapseln
  • 0.25 Muskatblüte oder
  • 0.25 Teelöffel Muskatblüte (gemahlen)
  • 0.25 Teelöffel Fenchelsamen
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 100 g Koriandergrün mit Stengeln
  • Minze (Blätter)
  • 75 ml Öl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 375 ml Wasser

Die Parsis kennen viele Varianten von Fischcurrys: ein gelbes, ein rotes, das aus einer Unzahl von Ingredienzien hergestellt wird, und dieses grüne, das ras chawal heisst und das man auch mit Hühnerfleisch kochen kann. Es ist recht mild, mit einem angenehmen Kräutergeschmack und würzigem Aroma. Gelber Langkornreis passt gut dazu beziehungsweise eine Gemüsebeilage wie in westlichen Küchen. Wer mag, kann auch ein kleines bisschen frischen Dill zur Gewürzmischung Form.

Die Hälfte des Limonensaftes mit Gelbwurz, Salz und ein kleines bisschen Wasser durchrühren und die Fischstücke damit bestreichen. Den Fisch zwanzig Min. einmarinieren.

Die Mohnsamen mit ein wenig Wasser in einem Mörser zerstoßen. Kokosraspel (1*), Zwiebel, Chilischoten, Knoblauch, Kardamom, Cashewnüsse, Muskatblüte und Fenchselsamen zermusen.

Den gemahlenen Koriander mit ein kleines bisschen Wasser zu einer Paste durchrühren.

Das Koriandergrün und die Minzeblätter in zwei getrennten Arbeitsgängen zu einem Püree zubereiten und zur Seite stellen.

(2*) Das Öl mit den Kreuzkümmelsamen in einer großen Bratpfanne erhitzen. Wenn der Kreuzkümmel zu rösten beginnt, die Korianderpaste untermengen. Nach zehn Sekunden den Mohn und das Kokosnuss-Gewürze-Püree dazugeben und unter durchgehendem Rühren sieben min mitschwitzen, dabei die Mischung immer wiederholt von dem Topfboden kratzen.

(3*) Puerierte Koriander- und Minzeblätter hinzufügen, mit Salz nachwürzen und umrühren. Den Zucker und den übrigen Limonensaft unterziehen, die abgemessene Masse Wasser zugiessen und aufwallen lassen. Die Fischstücke einlegen und in sieben bis zehn Min. garziehen (Die Garzeit hängt von der Grösse der Stückchen ab).

Wird der Fisch ohne Reisbeilage gereicht, ist nur die Hälfte der Wassermenge erforderlich.

(1*) Anstelle der geriebenen Kokosnuss kann man ebenfalls Kokosmilch verwenden. Die Gewürze und Cashewnüsse werden gemeinsam im Handrührer vermengt und wie oben unter (2*) erläutert zugefügt. Nach der Beigabe des Koriander-Minze-Püreees unter (3*) werden knapp 200ml Kokosmilch mit 200ml Wasser eingerührt.

Nach diesem Rezept lässt sich auch ein Gemüsecurry kochen. Die 325g Fisch werden durch 250g in Würfel geschnittenes Gemüse ersetzt, 500ml Wasser aufgegossen und das Gemüse darin gegart.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ras chawal - Grünes Fischcurry nach Parsi-Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche