Ramadan-Suppe mit Lammfleisch - Harira

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Magere Lammschulter ohne Knochen
  • 0.5 Teelöffel Ingwerpulver
  • 0.25 Teelöffel Kurkuma (Gelbwurz)
  • 250 g Feste reife Paradeiser
  • 0.5 Tasse Zwiebeln (fein gehackt)
  • 2 EL Cilantro feingehackt ersatzweise glatte
  • Petersilie
  • 1.5 Teelöffel Salz
  • 1.5 Teelöffel Pfeffer
  • 1000 ml Wasser
  • 4 EL Orzo winzige reiskornartige
  • 2 Eier (leicht geschlagen)
  • 2 EL Saft einer Zitrone (frisch)
  • Zimt

Fleisch in 3mm dicke Scheibchen, dann in Streifchen von 3cm Länge und 3mm Breite schneiden. Paradeiser mit kochend heißem Wasser blanchieren (überbrühen), die Haut entfernen und diagonal halbieren. Vorsichtig zusammendrücken und Fruchtfleisch und Kerne herauspressen.

Das Öl in einer schweren Reindl über starker Temperatur erhitzen, bis es leicht raucht. Lammfleisch in dem heissen Öl anbraten, derweil häufig mit einem Pfannenheber auf die andere Seite drehen. Temperatur so regulieren, dass die Streifchen gleichmässig und herzhaft braun werden lassen, ohne anzubrennen. Paradeiser, Kurkuma, Ingwer, Salz, Cilantro, Zwiebeln, Pfeffer und Wasser hineinrühren. Über starker Temperatur aufwallen lassen, auf schwache Temperatur reduzieren und teilweise bedeckt 45 min leicht wallen.

Auf starke Temperatur schalten. Wenn die Suppe blubbernd kocht, Orzo hineinrühren. Bei gelegentlichem Rühren über mittlerer Hitze in etwa 10 min unbedeckt gardünsten.

Das Reindl von dem Küchenherd nehmen, Eier, Saft einer Zitrone und einen Schuss Zimt hineinschlagen. Abschmecken und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Es ist ein Charakteristikum der Suppe, dass die Eier nach dem Hineinschlagen fadenförmig gerinnen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ramadan-Suppe mit Lammfleisch - Harira

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche