Ramadan-Suppe - Harira

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Kichererbsen
  • 100 g Linsen
  • 1 lg Erdapfel
  • 1 Karotte
  • 1 Stangensellerie (Stange)
  • 2 md Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 g Rindfleisch
  • 5 EL Olivenöl
  • 1500 ml Rindsuppe
  • 2 lg Fleischtomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 60 g Langkornreis
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 0.5 Teelöffel Harissa
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Gelbwurzpulver; Kurkuma
  • 0.5 Teelöffel Inwerpulver
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • Pfeffer
  • Salz

Ramadan-Suppe (Harira)

Harira ist eine Spezialität aus Marokko. Zur Information: im Fastenmonat Ramadan darf zwischen Sonnenauf- und Sonneneuntergang nichts gegessen werden. Diese Suppe erroeffnet das Menü am Abend.

Die Kichererbsen in ausreichend Wasser zirka 12 Stunden ein- weichen. Später in ein Sieb abschütten und abrinnen.

Die Linsen auslesen und abspülen. Die Erdapfel sowie die Karotte abspülen und von der Schale befreien. Die Sellerie abspülen und reinigen. Die Erdapfel in kleine Würfel, die Karotte in Scheibchen und die Sellerie diagonal in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und klein hacken. Den Knoblauch von der Schale befreien.

Das Fleisch abgekühlt abbrausen, abtrocknen und kleinwürfelig schneiden. Das Olivenöl in einem großen Kochtopf erhitzen und dann das Fleisch mit den Zwiebeln bei mittlerer Hitze ungefähr 3 Min. anbraten.

Den Knoblauch durch die Presse dazudrücken. Die Erdäpfeln, die Karotte und den Sellerie hinzfügen, kurz mitbraten und mit der Rindsuppe löschen. Die Kichererbsen und die Linsen hinzfügen und alles zusammen bei geschlossenem Deckel 1 Stunde bei schwacher Temperatur leicht wallen. Zwischendurch den entstehenden Schaum abschöpfen.

In der Zwischenzeit die Paradeiser mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), häuten, von den Stielansätzen befreien und mit dem Handrührer oder Mixstab zermusen. Die Petersilie abspülen, trockenschütteln und ohne die groben Stiele klein hacken.

Nach 1 Stunde Kochzeit das Tomatenpüree, die Petersilie, den Langkornreis, den Saft einer Zitrone, die Harissa sowie die Gewürze in die Suppe Form, gut umrühren und das Ganze bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. fertiggaren.

Die Maizena (Maisstärke) mit ein wenig kaltem Wasser anrühren und unter Rühren in die Suppe Form. Das Gericht mit Pfeffer und Salz nachwürzen und mit Baquette oder Fladenbrot zu Tisch bringen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ramadan-Suppe - Harira

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche