Rainer Strobels Variante einer Frankfurter grüner Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Hochrippe ohne Knochen und gut abgehangen (*)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Sauce:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Eier hartgekocht, abgeschält und fein
  • 1 Schalotte (geschält, fein gehackt)
  • 1 Gross. Bund frische Küchenkräuter
  • Petersilie, Schnittlauch,
  • Sauerampfer, Kerbel, Dill (**), Borretsch, Kresse,
  • Liebstöckel, Zitronenmelisse, Estragon
  • Fein gehackt
  • 1 EL Weinessig
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 100 g Crème fraîche Masse anpassen
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Rosa gebratene Hochrippe mit Frankfurter grüner Sauce.

Das Backrohr auf 160 Grad (Umluft: 140 Grad /Gasherd: 2-3) vorwärmen.

Die Hochrippe mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen. Olivenöl in einem Reindl heiß werden und das Fleisch von beiden Seiten herzhaft anbraten. Daraufhin im aufgeheizten Backrohr rosa rösten (fünfzehn bis zwanzig min, jeweils nach Dicke).

Das Fleisch aus das Reindl nehmen und ruhen. In eine Aluminiumfolie einwickeln und am besten über Nacht abgekühlt stellen.

Für die Sauce Küchenkräuter, Schalotte, Öl, Essig, Joghurt und Crème fraîche mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen (***). Die gehackten Eier vorsichtig in die Sauce Form. Die Sauce fünfzehn Min. ziehen.

Das Fleisch in feine Scheibchen schneiden (am besten mit der Maschine), auf Tellern anrichten und mit der Sauce überziehen. Frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen.

Als Zuspeise bspw. kleine gebratene Erdäpfeln anbieten.

(*) Roastbeef ginge selbstverständlich ebenso, die Hochrippe ist aber mehr marmoriert, es wird saftiger.

(**) Dill vielleicht weglassen, manche Menschen mögen den Dillgeschmack nicht! (***) Zusätzlich gibt Rainer Strobel gerne ein kleines bisschen Senf dazu, ihm ist aber bewusst, dass manche Frankfurter dies als schockierend empfinden werden...

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Rainer Strobels Variante einer Frankfurter grüner Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche