Rahmgugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 3-4 Eidotter
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 250 g Sauerrahm
  • 250 g Staubzucker
  • 200 g Nüsse (gerieben)
  • 50-70 g Kakaopulver
  • 3-4 Eiklar
  • 125 ml Pflanzenöl (neutral)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Zitronenschale (abgeriebene)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Rum (nach Geschmack)
  • Butter, Mehl (für die Form)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für den Rahmgugelhupf zuerst die Dotter mit Staubzucker schaumig schlagen. Öl langsam einarbeiten und den Sauerrahm unterrühren. Etwas abgeriebene Zitronenschale zugeben.

Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Das Mehl mit Nüssen und Back- sowie Kakaopulver vermengen und abwechselnd mit dem Schnee untermischen. Nach Geschmack mit einem Schuss Rum aromatisieren.

Eine Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Masse einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 50–60 Minuten backen. Herausheben, überkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Dazu passt geschlagenes Obers als Garnitur.

 

Tipp

Der Rahmgugelhupf kann auch mit einer Schokoladeglasur überzogen werden.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 1 0

Kommentare27

Rahmgugelhupf

  1. heuge
    heuge kommentierte am 02.03.2016 um 11:45 Uhr

    älterer Rahm kann dadurch noch gut verwertet werden

    Antworten
  2. Angela1968
    Angela1968 kommentierte am 06.11.2015 um 20:55 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. autumn
    autumn kommentierte am 20.09.2015 um 17:18 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. rommar
    rommar kommentierte am 16.09.2015 um 17:29 Uhr

    Saftig und gut.

    Antworten
  5. mandella
    mandella kommentierte am 16.09.2015 um 09:51 Uhr

    Lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche